skip to content

Zur besseren Planung der Veranstaltung und aufgrund begrenzter Plätze bitten wir um eine Anmeldung über unsere Webseite.

SYNERGIE & AMBIVALENZ

Institutionelle Kooperationen in der Wissenschaft

13.06.2024 | 10 – 17 h | Fritz Thyssen Stiftung | Apostelnkloster 13 – 15 | 50672 Köln  

Abschlusstagung des Mercator-Promotionsprogramms der a.r.t.e.s. Graduiertenschule

In den Geisteswissenschaften sind außeruniversitäre Kooperationsaktivitäten bisher noch wenig etabliert. Das von der Stiftung Mercator geförderte Promotionsprogramm zielt mit der Integration einer Praxisphase in die Promotion auf den Dialog von Gesellschaft und Wissenschaft. Zum Ende der Programmlaufzeit dient die Tagung dazu, kooperative Forschung im Spannungsfeld von Abhängigkeiten und Anschlussfähigkeit zu reflektieren.

Jenseits der eindimensionalen Betrachtung außerwissenschaftlicher Finanzierungsgeber sollen verschiedene Kooperationsformate vorgestellt und die Konfliktpotentiale und Synergieeffekte einer Zusammenarbeit mit außeruniversitären Institutionen beleuchtet werden.

Themenschwerpunkte der Sektionen

  • Wie wird das Narrativ der Auftragsforschung verhandelt, wenn die Wissenschaft Themen bearbeitet, die im gesellschaftlichen Allgemeininteresse stehen, deren Erforschung jedoch von außerakademischen Institutionen beauftragt und finanziert wird?
  • Welcher Zusatznutzen und welche praktischen Herausforderungen ergeben sich aus dem Transfer der eigentlich fest innerhalb der Universitäten verankerten Forschungsleistungen?
  • Wie wirkt sich die Notwendigkeit von Kooperationen als Instrument der Innovationsförderung auf die Forschungsagenda aus? Wie kann transdisziplinäre Wissenschaft nach Abschluss der Promotion für junge Forschende weitergeführt werden?

In der Abschlussdiskussion gehen die Einblicke der Fellows des Programms und die Perspektive der beteiligten außeruniversitären Institutionen in den Austausch, um Handlungsempfehlungen für zukünftige Formate gleichberechtigter und synergetischer Zusammenarbeit von akademischen und außeruniversitären Partnerschaften abzuleiten.

 

 

Programm

 


10:00        Begrüßung
                    Prof. Dr. Dr. h.c. Andreas Speer (Universität zu Köln)

 

Geisteswissenschaften im Auftrag der Gesellschaft


10:15        Forschung in historischen Kommissionen
                    Prof. Dr. Norbert Frei (Universität Jena)

11:00        Provenienzforschung im Museum
                    Dr. Ute Haug (Hamburger Kunsthalle/Universität Hamburg)

11:45        PAUSE

 

Transdisziplinarität stiften


12:15        N.N.

13:00        Transformationswissen über Demokratien im Wandel
                    Dr. Cora Schaffert-Ziegenbalg (VolkswagenStiftung)

13:45        PAUSE

 

Promotion & Praxis: Reflexion


14:45       Kooperation in Aktion: Praxisaustausch
                   Kathrin Däpp (Swisspeace)

15:15        Kooperation in Aktion: Praxisaustausch
                    Dr. Birgitta Coers (documenta Archiv)

15:45       Abschlussdiskussion mit den Fellows des Mercator-Programms der a.r.t.e.s. Graduate School

16:45        Ende der Tagung

 

 

 

Anmeldung: Abschlusstagung "Synergie & Ambivalenz"

Please pay attention to our data privacy statement.

Synergie & Ambivalenz Anmeldung

Synergie & Ambivalenz Anmeldung