zum Inhalt springen

Aktuelle Lehrveranstaltungen im a.r.t.e.s.-Modul

Wintersemester 2020/21

 

Kolloquium: Wissenschaftliche Kontroversen und aktuelle Forschungen

Dozent: Prof. Dr. Thiemo Breyer / Dr. Erik Dzwiza
Termin: Mittwochs, 12:00-13:30 Uhr
Zoom Besprechung

Das Kolloquium richtet sich an die Teilnehmer*innen des a.r.t.e.s Research Master-Moduls und ist insbesondere für diejenigen verpflichtend, die im WS 2020/21einsteigen. Es bietet ein Diskussionsforum, um unterschiedliche disziplinäre Perspektiven und Interessen zu reflektieren und um Themen, Theorien und Methoden interdisziplinärer Forschung zu erschließen und einzuüben. Das Kolloquium wird vom a.r.t.e.s. Research Lab organisiert und bietet die Gelegenheit, die dort betriebenen Forschungen kennenzulernen und mit den beteiligten Wissenschaftler*innen ins Gespräch zu kommen.

 

Materialwerkstatt: Masterkolloquium im a.r.t.e.s. Research Master-Programm

Dozent: Dr. Alexander von Wickeren
Termin: Dienstag, 09.02.2021, 09:00-18:00Uhr
Zoom Besprechung

Die Materialwerkstatt gibt den Teilnehmer*innendes Research Master-Programms die Möglichkeit, die Themen ihrer Abschlussarbeiten in einem interdisziplinären Kontext vorzustellen und zu diskutieren.Hinweis: Wir empfehlen allen Teilnehmer*innen mindestens einmal während der Masterphase an der Materialwerkstatt teilzunehmen. Die Veranstaltung wird in der Regel in jedem Semester angeboten. Nur nach Rücksprache und in besonderen Ausnahmefällen kann die aktive Teilnahme an der Veranstaltung als Kolloquium für das a.r.t.e.s. Modul angerechnet werden.

 

Seminar: Virtuelle Museen?!

Dozentin: Prof. Dr. Benjamin Beil
Termin: Montags,12:00-13:30 Uhr, wöchentliche (ggf. 14-tätige) Zoom-Sitzungen

Der Kurs betrachtet Museen und Ausstellungen als Medien der Wissensvermittlung. Damit einher geht ein Verständnis von Ausstellungen, das diese „über das Abbilden wissenschaftlicher Erkenntnisse hinaus als ein eigenes, genuines Erkenntnismedium versteht“ (Lepp 2012). Neigen Ausstellungen nicht selten dazu, „Objekte in einem bloßen Nebeneinander verharren“ (ebd.) zu lassen, ohne sie untereinander in Beziehung zu setzen, ist es hier entscheidend, „durch Komposition und das Zueinander-in-Stellung-Bringen von Objekten eine visuelle Argumentation zu entwickeln.“ (ebd.)

Der Kurs wird sich zunächst mit der Mediengeschichte von Museen und Ausstellungen beschäftigen. Daran anschließend sollen digitale Angebote verschiedener Museen einer kritischen Reflexion unterzogen werden.

 

Ringvorlesung: Lernumgebungen: Soziale, kulturelle und mediale Kontexte des Lernens

Dozent: Prof. Dr. Benjamin Beil/ Prof. Dr. Birgit Hellwig
Ko-Organisation: Melanie Schippling/Hanns Christian Schmidt
Termin: Montags, 17:45-19:15 Uhr
Zoom Besprechung

Diese Ringvorlesung setzt sich aus verschiedenen Perspektiven mit dem Begriff der „Lernumgebung“ (learning environment) auseinander. Sie stellt aktuelle Forschungsprojekte vor, die sich mit der Rolle kontextueller Faktoren beim Erwerb sprachlicher, kultureller und medialerKompetenz auseinandersetzen. Die Veranstaltung ist interdisziplinär ausgerichtet, es soll u.a. um verschiedene Konzepte von „Literacy“, „Engagement“und „Aufmerksamkeit“sowie um unterschiedliche Modelle von „Texten/Medien“und nicht zuletzt „Lernen“gehen.