zum Inhalt springen

Fellows 2017

a.r.t.e.s. EUmanities startete 2017 mit den ersten Fellows, die im April ihre Promotionsstellen angetreten haben. Mit ihren europaweit (Förderlinie a.r.t.e.s. EU) und außereuropäisch (Förderlinie a.r.t.e.s. global) ausgerichteten Projekten sind sie außerdem jeweils einer der a.r.t.e.s.-Graduiertenklassen zugeordnet.

Giulia Dovico (Klasse 1 | Förderlinie: „a.r.t.e.s. EU“)
A critical edition of the scholia to Euripides’ Medea

Susanne Ebner (Klasse 7 | Förderlinie: „a.r.t.e.s. global“)
Digital India: The Smartphone as a game changer

Katharina Maria Kalinowski (Klasse 3 | Förderlinie: „a.r.t.e.s. EU“)
Trans-lating Nature: An Investigation into the Multiplicity of Languages in Ecopoetry

Lisbeth Matzer (Klasse 5 | Förderlinie: „a.r.t.e.s. EU“)
NS-Jugendorganisationen in Österreich. AkteurInnen – Strukturen – Aktivitäten

Tom Menger (Klasse 4 | Förderlinie: „a.r.t.e.s. EU“)
The origins of colonial violence: colonial perpetrators in European comparative perspective, c. 1890–1914

Anna Pavani (Klasse 6 | Förderlinie: „a.r.t.e.s. global“)
The dialectical power of language in Plato's later dialogues

Sina V. Pfister (Klasse 7 | Förderlinie: „a.r.t.e.s. global“)
“Nature is alive; is life. We are alive.” – Exploring the Human-Nature Relationship in the Context of Disaster and Resilience in Chile

Katrin Sowa (Klasse 7 | Förderlinie: „a.r.t.e.s. global“)
Doing Border, Making Nation: Kategorisierungspraktiken und Infrastrukturen an den Grenzposten Kenias

Sofie Steinberger (Klasse 5 | Förderlinie: „a.r.t.e.s. global“)
Die Wirkmacht politischer Grenzen – eine geschichtswissenschaftliche Analyse der Grenze zwischen Melilla und Nador