zum Inhalt springen

Programm

a.r.t.e.s EUmanities übernimmt den „triple i“-Ansatz der Marie Skłodowska-Curie Actions und erweitert das Promotionsstudium entsprechend im Hinblick auf die drei Dimensionen: Internationalät, Interdisziplinärität und Intersektoralität. Im Rahmen von a.r.t.e.s. EUmanities haben Early Stage Researchers (ESRs) in folgenden Bereichen Wahl- und Gestaltungsmöglichkeiten:

1. bei der Zusammensetzung des international und interdisziplinär besetzten Betreuerteams: Neben der/dem für die Betreuung maßgeblichen Erstbetreuer/in werden eine/ein internationaler Betreuer/in sowie ein/e Vertreter/in einer anderen Fachdisziplin hinzugezogen.

2. bei der Teilnahme an einer der interdisziplinären Graduiertenklassen der a.r.t.e.s. Graduate School, in deren Rahmen ein enger und unmittelbarer Austausch mit anderen ESRs und erfahrenen Forscher/inne/n ermöglicht wird.

3. bei den Angeboten der internationalen und intersektoralen Partnerorganisationen aus dem Portfolio des jährlichen Curriculums von a.r.t.e.s EUmanities: Neue Kooperationspartner können dem individuellen Forschungsprofil und Karriereplan entsprechend vorgeschlagen werden.

Der nahtlose Übergang zu den nachfolgenden Karrierephase soll durch die Erarbeitung eines individuellen Plans zur Karriereentwicklung bereits frühzeitig in den Blick genommen und durch ein breitgefächertes und professionelles Kursprogramm sowie durch die enge Kooperation mit intersektoralen Partnern unterstützt werden.

a.r.t.e.s. EUmanities has received funding from the European Union's Horizon 2020 research and innovation programme under the Marie Skłodowska-Curie grant agreement No 713600.

Details:
Call: H2020-MSCA-COFUND-2015 | Proposal: 713600 – artes EUmanities
CORDIS: http://cordis.europa.eu/project/rcn/203182_de.html