zum Inhalt springen

Kooperationen

Cambridge AHRC DTP Conference

Die a.r.t.e.s. Graduate School nimmt seit 2016 für fünf Jahre als feste Partnerin der School of the Arts and Humanities der University of Cambridge an einer jährlichen Konferenz im Rahmen des Cambridge Arts and Humanities Research Council Doctoral Training Partnership teil. Jährlich zehn Doktorandinnen und Doktoranden der Philosophischen Fakultät haben mithilfe von Stipendien die Möglichkeit, dort ihre Forschung in Form eines eigenen Vortrags zu präsentieren.

Cologne-Toronto Graduate Student Colloquium

Zusammen mit dem Center for Medieval Studies der University of Toronto organisieren die a.r.t.e.s. Graduate School und das Zentrum für Mittelalterstudien seit 2013 regelmäßig das Cologne-Toronto Graduate Student Colloquium. Die Veranstaltung bietet jungen Wissenschaftler/inne/n Gelegenheit, ihre Projekte zu präsentieren und über die Grenzen der eigenen Universität hinaus zur Diskussion zu stellen.

Cornell University

Die Kooperation zwischen dem Institute for German Cultural Studies der Cornell University (Ithaca, USA), der a.r.t.e.s. Graduate School und dem International Office der Universität zu Köln umfasst u. a. die Vergabe gemeinsamer Stipendien für gebührenfreie Forschungsaufenthalte an der Cornell University für Kölner Promovierende.

Dottorato Internazionale in Filosofia

Gemeinsam mit der Scuola Superiore ISUFI der Università del Salento (Lecce) und der École Doctorale „Concepts et Langages“ der Université Paris-Sorbonne unterhält die a.r.t.e.s. Graduate School ein internationales Promotionsabkommen im Fachbereich Philosophie. Unter dem Titel „Philosophie. Formen und Geschichte des Philosophischen Wissens“ werden exzellente Voraussetzungen für eine Promotion im europäischen Kontext im Fach Philosophie geschaffen. Dazu gehört die Möglichkeit der Anbindung an renommierte internationale Forschungseinrichtungen oder ein Betreuer/innen-Team aus internationalen Fachexpertinnen und -experten. Weitere Informationen auf den Seiten der Università del Salento.

EGSAMP

Die a.r.t.e.s. Graduate School for the Humanities Cologne kooperiert mit dem Netzwerk EGSAMP, der European Graduate School for Ancient and Medieval Studies. Der Zusammenschluss von Forschungseinrichtungen von 19 europäischen Universitäten arbeitet im Bereich der Philosophie der Antike und des Mittelalters eng zusammenarbeiten und fördert junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler durch die Möglichkeit eines gegenseitigen fachlichen Austauschs im Rahmen europaweit organisierter Workshops und Summer Schools. Das Netzwerk wird durch das das Thomas-Institut an der Philosophischen Fakultät der Universität zu Köln koordiniert.

Internationales Kolleg Morphomata

Für Teilnehmerinnen und Teilnehmer des strukturierten Promotionsmodells (a.r.t.e.s. Integrated Track) besteht die Möglichkeit einer intensiven Zusammenarbeit mit dem Internationalen Kolleg Morphomata an der Universität zu Köln. Als geisteswissenschaftlicher Think Tank versammelt das IK Morphomata seit 2009 jährlich etwa zehn renommierte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus aller Welt als Fellows und richtet strahlkräftige Veranstaltungen aus, beispielsweise das Festival für Weltliteratur POETICA. Im Advisor's Club und beim a.r.t.e.s. meets Morphomata Speed Dating können sich Stipendiatinnen und Stipendiaten sowie Kollegiatinnen und Kollegiaten mit den Fellows des Kollegs wissenschaftlich austauschen und gemeinsame Projekte planen.

Kompetenznetz Lateinamerika

Mit dem Kompetenznetz Lateinamerika verfügt die Philosophische Fakultät über ein interdisziplinäres Forschungsnetzwerk, das in geistes-, regional- und sozialwissenschaftlicher Perspektive die Konzepte Ethnicity, Citizenship und Belonging nutzt, um die historisch spezifischen und jeweils kontextabhängigen Ausprägungen von symbolischen Grenzziehungen, Ordnungs- und Zugehörigkeitsvorstellungen in verschiedenen Regionen Lateinamerikas und unter Bedingungen transnationaler Migration zu untersuchen. Der Forschungsverbund umfasst über 20 Universitäten, Forschungseinrichtungen und NGOs in Deutschland und im weltweiten Ausland.

[sic!] – Summer Institute Cologne

Jedes Jahr im Sommer veranstaltet [sic!], das Summer Institute Cologne, eine Summer School auf Schloss Wahn in Köln-Porz. Die Seminare und Workshops verstehen sich als Plattform für interdisziplinäre Diskussionen zwischen internationalen Absolvent/inn/en der Geschichts- und Kulturwissenschaften. [sic!] wird gefördert mit Mitteln der a.r.t.e.s. Graduate School.

SUM – Istituto Italiano di Scienze Umane

Das Istituto Italiano di Scienze Umane (SUM) ist eine in Florenz ansässige, unabhängige Forschungseinrichtung im Bereich der Geistes- und Sozialwissenschaften. Sie unterhält zahlreiche nationale und internationale Kooperationen mit Universitäten und Forschungsinstitutionen. Mit eigenen Programmen im Bereich des Masterstudiums, der Promotion und der Postdoc-Phase umfasst sie alle Bereiche der Graduiertenausbildung. Die a.r.t.e.s. Graduate School kooperiert mit SUM im Rahmen von gemeinsam betreuten Promotionsprojekten.