zum Inhalt springen

a.r.t.e.s. international – for all

International promovieren in Deutschland – für alle (IPID4all). Mit dem Angebot "a.r.t.e.s. international – for all" stellt die a.r.t.e.s. Graduate School seit November 2014 allen Promovierenden der Philosophischen Fakultät umfangreiche Fördermöglichkeiten zur Verfügung. Das Programm, das durch den DAAD im Rahmen von IPID4all unterstützt wird, schließt an eine erste DAAD-Förderung von 2010 bis 2014 an.

Sowohl Individualpromovierende des Regular Track als auch Doktorandinnen und Doktoranden der strukturierten Promotionsprogramme der Fakultät können sich für das Förderprogramm bewerben. Darüber hinaus richtet es sich auch an Promovierende aus dem Ausland.

 

"a.r.t.e.s. international – for all" bietet Promovierenden der Universität zu Köln:

  • Reisestipendien für Forschungsaufenthalte, forschungsbegleitende Kurzaufenthalte sowie für die aktive Teilnahme an Fachtagungen und Summer Schools im Ausland
  • Fördermittel zur Veranstaltung internationaler Doktorand/inn/en-Workshops an der Universität zu Köln
  • Sprachlektorate für nicht in der Muttersprache abgefasste Dissertationen
  • Teilnahme an internationalen  Veranstaltungen, wie Summer Schools und Graduate Seminars (z.B. [sic!] oder EGSAMP)

>>> aktuelle Ausschreibungen für Promovierende der Universität zu Köln

 

"a.r.t.e.s. international – for all" bietet Promovierenden von ausländischen Universitäten:

  • Kennenlernaufenthalte an der Philosophischen Fakultät (max. 2 Wochen)
  • Gastaufenthalte an der Philosophischen Fakultät (max. 3 Monate)
  • Förderung der aktiven Teilnahme an Fachtagungen an der Philosophischen Fakultät (max. 5 Tage)
  • Mentorenprogramm
  • Sprachkurse

>>> aktuelle Ausschreibungen für Promovierende von ausländischen Universitäten

 

Beratung:
Florian Petersen
+49 (0)221 470-7226
artes-international(at)uni-koeln.de

"a.r.t.e.s. international – for all" wird gefördert vom Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF).