Neuigkeiten

01. Juni 2015 Bewerbungsfrist: Tagung "Doing Science: Texts, Patterns, Practices"

Die Tagung "Doing Science: Texts, Patterns, Practices" diskutiert am 20./21. November 2015 unter der Organisation des a.r.t.e.s. Research Labs und des Englisches Seminars der Universität zu Köln wissenschaftliche Praktiken und Textproduktion seit dem späten 20. Jahrhundert. Forscherinnen und Forscher aller geisteswissenschaftlichen Disziplinen sind dazu eingeladen, bis zum 1. Juni Beiträge einzureichen, die "doing science" interdisziplinär untersuchen. Den Call for Papers sowie weitere Informationen zur Tagung finden Sie auf den Seiten des Research Lab.

01. Juni 2015 Bewerbungsfrist: Cologne Summer School of Interdisciplinary Anthropology (CSIA)

Die a.r.t.e.s. Graduate School hat zusammen mit dem IK Morphomata und dem SFB „Our Way to Europe“ DAAD-Fördermittel für die Initiierung der Cologne Summer School of Interdisciplinary Anthropology (CSIA) eingeworben. Unter dem Titel „Die Phänomenalität der materiellen Dinge“ werden dabei die Aspekte Praxis, Genese und Kognition in den Blick genommen. Die erste Summer School zum Thema „Praxis“ findet vom 21. bis 26. September 2015 statt. Den Call for Applications mit der Bewerbungsfrist 01. Juni 2015 finden Sie an dieser Stelle.

02. Juni 2015 Künstlerabend des a.r.t.e.s. kunstfensters

“bezeichnend!“ – unter diesem Titel zeigt das a.r.t.e.s. kunstfenster vom 14. April bis 02. Juli Werke der Künstler Rozbeh Asmani, Vera Drebusch und H.K Dehan Son in den Räumlichkeiten von a.r.t.e.s. Die von Doktorandinnen und Doktoranden der a.r.t.e.s. Graduate School zusammengestellten Arbeiten setzen sich kreativ mit den vielfältigen Formen von Bezeichnungen auseinander. Ein "Artist Talk" am 02. Juni um 19 Uhr begleitet die Ausstellung. Mehr Informationen zur Ausstellung und zum Begleitprogramm finden Sie auf den Seiten des kunstfensters.

15./16. Juni 2015 Workshop: "Pathos und Poiesis: Latour vs. Simondon oder Über den ontologischen Status technischer Objekte"

Im Rahmen der Albertus-Magnus-Professur 2015 mit Bruno Latour setzt sich das a.r.t.e.s. Research Lab am 15./16. Juni in dem ergänzenden Workshop "Pathos und Poiesis: Latour vs. Simondon oder Über den ontologischen Status technischer Objekte" kritisch mit den Positionen Latours und Gilbert Simondon auseinander. Die öffentlichen Veranstaltungen der Albertus-Magnus-Professur können im Anschluss besucht werden. Um Anmeldung zu dem Workshop wird gebeten, alle weiteren Informationen gibt es hier.

19. Juni 2015 Bewerbungsfrist: "IPID4all"

Die a.r.t.e.s. Graduate School war bei der Ausschreibung des DAAD-Programms "IPID4all" erfolgreich: Zu Beginn des Wintersemester 2014/15 ist der Antrag "a.r.t.e.s. international – for all" bewilligt worden. Der Antrag umfasst ein umfangreiches Maßnahmenpaket, das allen Promovenden der Philosophischen Fakultät der Universität zu Köln zur Verfügung steht. Mehr Informationen zum Programm gibt es unter a.r.t.e.s. international, die aktuellen Ausschreibungen finden Sie hier.

25. Juni 2015 Bewerbungsfrist: EGSAMP-Summer School "Moral Agency and its Constraints"

Die diesjährige Summer School des mit a.r.t.e.s. kooperierenden Netzwerks EGSAMP (European Graduate School for Ancient and Medieval Philosophy) findet vom 31. August bis 05. September 2015 in Castro (Puglia, Italien) unter dem Titel „Moral Agency and its Constraints: Fate, Determinism and Free Will in the Middle Ages“ statt. Bewerbungen werden bis zum 25. Juni angenommen. Weitere Informationen zum Programm sowie den Call for Applications finden Sie unter "International Graduate Seminars".

26. Juni 2015 a.r.t.e.s. forum 2015 "reception | transculturation"

Das a.r.t.e.s. forum 2015, das am 26. Juni im Neuen Seminargebäude der Universität zu Köln stattfindet, bringt unter dem Thema "reception | transculturation" renommierte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler zusammen, die ihre Forschung in interdisziplinären Beiträgen vorstellen und diskutieren. Alle Informationen zu den Teilnehmerinnen und Teilnehmern sowie zu dem Prorgamm finden Sie hier.

01. Juli 2015 Bewerbungsfrist: "Historisch, praktisch, gut?"

Die Tagung "Historisch, praktisch, gut? Potenziale und Grenzen praxeologischer Ansätze für die Geschichtsschreibung zum 19. und 20. Jahrhundert", die a.r.t.e.s. am 22./23. Februar 2016 in Zusammenarbeit mit dem Historischen Institut der Universität zu Köln veranstaltet, nimmt methodische und theoretische Herausforderungen praxeologischer Ansätze in den Blick. Um Themenvorschläge wird bis zum 01. Juli 2015 gebeten. Den Call sowie alle weiteren Infiormationen finden Sie auf den Seiten des Research Lab.

Aktuelle
Ausschreibung:

a.r.t.e.s. international

Promovieren
in Köln

Doing your PhD
in Cologne

News & mehr:
a.r.t.e.s. auf
Facebook

Ring-
vorlesung

"Kulturen
des Wissens"