skip to content

a.r.t.e.s. kunstfenster

Das kunstfenster der a.r.t.e.s. Graduate School for the Humanities Cologne (ehemals a.r.t.e.s. galerie) wurde 2009 von Doktorandinnen und Doktoranden der damaligen a.r.t.e.s. Forschungsschule ins Leben gerufen. Als Doktorandenprojekt steht es unter dem Dach der heutigen a.r.t.e.s. Graduate School und damit der Universität zu Köln.

Diesem wissenschaftlichen Hintergrund verpflichtet, stellt das kunstfenster daher nicht "einfach nur" Räume in der Universität als Ausstellungsfläche zur Verfügung, sondern fördert und fordert den Dialog zwischen Kunst und Wissenschaft. Dafür bietet es jedes Semester jungen Künstlerinnen und Künstlern Raum und Gelegenheit, sich zu präsentieren und sich mitzuteilen. Mit einer Ausstellung können Einzel- oder Gruppenprojekte realisiert werden, die dem universitären wie auch öffentlichen Publikum zugänglich sind. Eine Vernissage, ein Begleitprogramm, Flyer und Plakate sowie die Websites der Universität und der Graduiertenschule machen jeweils auf die Ausstellungen aufmerksam. Zudem begleitet ein kleiner Katalog die Ausstellung, der beiden Seiten des Dialogs – der Kunst und der Wissenschaft – Rechnung trägt.