zum Inhalt springen

Jun.-Prof. Dr. Thiemo Breyer

Foto: Evi Blink

Kurzbiographie

Studium der Philosophie, Historischen Anthropologie, Kognitionswissenschaft und Ethnologie in Freiburg und Cambridge. 2005 M.Phil. und 2006 M.A. Forschungsaufenthalte am Center for Subjectivity Research der Universität Kopenhagen und an der Universität Porto Alegre. Seit 2008 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Husserl-Archiv Freiburg und Lehrbeauftragter am Philosophischen Seminar sowie am Center for Cognitive Science, Universität Freiburg. Von 2009 bis 2010 wissenschaftlicher Koordinator der Hermann Paul School of Linguistics, Universität Freiburg. 2010 Promotion im Fach Philosophie an der Universität Freiburg. Von 2010 bis 2012 wissenschaftlicher Assistent am Karl-Jaspers-Lehrstuhl für Philosophie und Psychiatrie der Universität Heidelberg. 2012 Geschäftsführer des Interdisziplinären Forums für Biomedizin und Kulturwissenschaften der Universität Heidelberg. 2013 Koordinator am Marsilius-Kolleg der Universität Heidelberg. 2014 Habilitation im Fach Philosophie an der Universität Freiburg. Seit Februar 2014 Juniorprofessor für "Transformations of Knowledge" an der Universität zu Köln. Gastprofessur 2017/2018 am Zentrum für Interkulturelle Studien der Universität Mainz.

 

Forschungsschwerpunkte

Phänomenologie, Sozialphilosophie, Philosophische Anthropologie, Philosophie des Geistes, Wissenschaftstheorie (Philosophische Grundlagen der Kognitionswissenschaft, Psychologie und Psychopathologie)

 

Funktionen und Mitgliedschaften

  • Gutachter für internationale Zeitschriften und Verlage: Phenomenology and the Cognitive Sciences, Southern Journal of Philosophy, Husserl Studies, Psychopathology; Routledge, de Gruyter, Alber, Phainomenon. Revista de Fenomenologia
  • Gutachter für Förderinstitutionen: Studienstiftung des deutschen Volkes, DAAD
  • Fellow des Royal Anthropological Institute
  • Mitglied des erweiterten Vorstands der Deutschen Gesellschaft für phänomenologische Anthropologie, Psychiatrie und Psychotherapie
  • Assoziiertes wissenschaftliches Mitglied, Hermann Paul School of Linguistics, Universität Freiburg
  • Mitglied der Helmuth Plessner Gesellschaft
  • Mitglied der Nordic Society for Phenomenology 
  • Mitglied der American Philosophical Association
  • Mitglied des International Husserl Circle
  • Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Kognitionswissenschaft
  • Mitglied der Deutschen Gesellschaft für phänomenologische Forschung
  • Mitglied im Komitee des European Doctoral College „Philosophy: Forms and History of Philosophical Knowledge“ der Universitäten Lecce, Paris-Sorbonne und Köln
  • Partner des Instituts für Transzendentalphilosophie und Phänomenologie (ITP)
  • Mitglied im Center for Language, Information and Philosophy (CLIP) der Universität zu Köln
  • Mitglied im Beratungsausschuss des Competence Area IV „Cultures and Societies in Transition“ der Universität zu Köln
  • Stellvertretendes Mitglied der Gleichstellungskommission der Universität zu Köln
  • Vizepräsident der Deutschen Gesellschaft für Phänomenologische Anthropologie, Psychiatrie und Psychotherapie (DGAP)

 

Stipendien und Preise

  • Fellowship am Zentrum für interdisziplinäre Forschung, Universität Bielefeld (2014–2019)
  • Fellowship am Mahindra Humanities Center der Harvard University (2014–2015), finanziert durch ein Stipendium der VolkswagenStiftung
  • Eliteprogramm für Postdoktoranden der Baden-Württemberg Stiftung (2011–2013)
  • Zweiter Platz beim Deutschen Nachwuchswissenschaftlerpreis (academics) (2011)
  • Gewinner des Nachwuchsgruppen-Wettbewerbs des Freiburg Institute for Advanced Studies, School of Language & Literature (gemeinsam mit Véronique Lacoste und Jakob Leimgruber) (2011)
  • Stipendium des Internationalen Forschungszentrums Kulturwissenschaften Wien (2010)
  • DAAD-Stipendium für einen zweimonatigen Forschungsaufenthalt am Center for Subjectivity Research, Universität Kopenhagen, Dänemark (2009)
  • DAAD-Stipendium für einen zweimonatigen Forschungsaufenthalt an der Pontifícia Universidade Católica Porto Alegre, Brasilien (2008)
  • Doktorandenstipendium des Internationalen Promotionskollegs 'Geschichte und Erzählen', Universität Freiburg (2007–2010)
  • Hölderlin-Stipendium der Studienstiftung des deutschen Volkes (2004–2005)
  • Stipendium der Studienstiftung des deutschen Volkes (2001–2006)