skip to content

Selected Language Not Found

This page is not available in the language that was selected in the URL (L=19). You will be redirected to an existing language of this page. Please click here to go to an existing language.

Dr. Anna Janhsen

Aktuelles Forschungsprojekt

TP „Empathie und Resilienz. Phänomenologische Untersuchungen zu den Resilienzpotenzialen von interpersonaler Resonanz“ (DFG-FOR 2686 „Resilienz in Religion und Spiritualität. Aushalten und Gestalten von Ohnmacht, Angst und Sorge“) (--> Projektprofil)

 

Kurzbiografie

Anna Janhsen studierte katholische Theologie, Philosophie/angewandte Philosophie, Anglistik/Amerikanistik und Pädagogik in Münster und schloss ihr Studium sowohl mit einem Master of Education (1. Staatsexamen) als auch einem Master of Arts (Schwerpunkt: Medizinethik) 2013 ab. Nach zwei Jahren Tätigkeit an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster sowie Lehraufträgen am Luther College Decorah, Iowa (USA) und der Universität Kassel arbeitete sie seit 2015 als wissenschaftliche Mitarbeiterin bei ceres im Projekt NRW80+. In dieser Zeit promovierte sie auch bei Frau Prof. Dr. Christiane Woopen mit einer Arbeit zu dem Thema Spiritualität zwischen ars moriendi und ars vivendi in der Hochaltrigkeit. Bedeutung und Herausforderung im Kontext von Lebensqualität im sehr hohen Alter. Seit 2019 arbeite sie sowohl als Referentin für ethische und religiöse Bildung in der Pflege beim Diözesan-Caritasverband für das Erzbistum Köln als auch als wissenschaftliche Mitarbeiterin bei a.r.t.e.s.. Ihre Forschungsinteressen liegen insbesondere im Bereich der Medizin- und Sportethik, der Leibesphänomenologie und Anthropologie, sowie der Körper- und Religionssoziologie.

 

Akademischer Werdegang

seit 09/2019
Wissenschaftliche Mitarbeiterin im DFG-FOR 2686 „Resilienz in Religion und Spiritualität“ im Teilprojekt 3 „Empathie und Resilienz“ im Research Lab von a.r.t.e.s. Graduate School for the Humanities Cologne (Philosophische Fakultät; Professor Thiemo Breyer) an der Universität zu Köln

04/2019 – 06/2019
Lehrbeauftragte am Institut für Katholische Theologie (Systematische Theologie; Professorin Mirja Kutzer) der Universität Kassel

04/2016 – 02/2019
Promotionsstudium an der Medizinischen Fakultät im Rahmen des Interdisciplinary Program Health Science (IPHS) bei Frau Prof‘in Dr. Christiane Woopen (Forschungsstelle Ethik) an der Universität zu Köln

04/2015 – 04/2019
Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Cologne Centre for Ethics, Rights, Economics, and Social Sciences of Health (ceres) der Universität zu Köln

04/2018 – 03/2019
Lehrbeauftragte im Rahmen des Gasthörer- und Seniorenstudiums an der Universität zu Köln

07/2017 – 02/2018
Wissenschaftliche Mitarbeiterin (Elternzeitvertretung) am Institut für Katholische Theologie (Systematische Theologie; Professorin Saskia Wendel) der Universität zu Köln

04/2017 – 06/2017
Lehrbeauftragte am Institut für Katholische Theologie (Systematische Theologie; Professorin Mirja Kutzer) der Universität Kassel

04/2015 – 06/2017
Moderatorin des Themenclusters „Alter und demographischer Wandel“ bei ceres an der Universität zu Köln

04/2015 – 06/2015
Lehrbeauftragte am Institut für Katholische Theologie (Systematische Theologie, Professorin Mirja Kutzer) der Universität Kassel

06/2013 – 04/2015
Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Katholisch-Theologischen Fakultät, Dekanat - Das Studienbüro, an der Westfälischen Wilhelms-Universität (WWU), Münster

02/2014 – 05/2014
Lehrbeauftragte des Luther College Decorah, Iowa (USA)

04/2013 – 05/2013
Wissenschaftliche Hilfskraft an der Katholisch-Theologischen Fakultät, Dekanat - Das Studienbüro an der WWU

10/2007 – 09/2013
Erweiterungsstudium: Lehramt (1. Staatsexamen) für die Sekundarstufe I/II für das Fach Philosophie/Praktische Philosophie an der WWU

10/2010 – 04/2013
Masterstudium: Master of Education und 1. Staatsexamen für Gymnasium/ Gesamtschule für die Fächer katholische Religionslehre und Englisch an der WWU

10/2010 – 04/2013
Master of Arts „Christentum in Kultur und Gesellschaft“ an der WWU

10/2007 – 06/2010
Bachelorstudium: Bachelor of Arts mit den beiden Hauptfächern katholische Religionslehre und Anglistik/Amerikanistik an der WWU

06/2003
Erlangung der allgemeinen Hochschulreife (Abitur) an der Bischöflichen Maria-Montessori Gesamtschule, Krefeld

 

Weiterbildungen

07/2015 – 07/2018
Weiterbildung zur Koordinatorin für Ethikberatung im Gesundheitswesen, Level K2 der Akademie für Ethik in der Medizin

06/2015
Weiterbildung zur Ethikberaterin im Gesundheitswesen, Level K1 der Akademie für Ethik in der Medizin

03/2012 – 03/2013
Zertifizierungskurs „Medizinethik in der Klinikseelsorge“ an der Universität Frankfurt/Main

06/2005 – 06/2006
Weiterbildung zur positiven Konfliktberaterin an der Paritätischen Akademie in Wuppertal

 

Wissenschaftliche Publikationen und Herausgeberschaften

Janhsen, Anna, Golla, Heidrun, Mantell, Pauline & Woopen, Christiane: Transforming Spirituality through Aging: Coping and Distress in the Search for Meaning in Very Old Age. Journal of Religion, Spirituality & Aging. DOI: 10.1080/15528030.2019.1676362

Janhsen, Anna, Woopen, Christiane & Rietz, Christian: Spiritual Health and Life-Orientation Measure (SHALOM). Validierung deutscher Version und Generierung von Normwerten. Hogrefe. Under Review.

Janhsen, Anna & Rietz, Christian (im Druck): Kann Glaube Berge versetzen? Spiritualität und Krankheitsbewältigung. Der Allgemeinarzt.

Janhsen, Anna (2019): Menschenwürde – mehr als eine Worthülse? ChrisCare. Magazin für Spiritualität und Gesundheit, 3, 8–9.

Janhsen, Anna, Genske, Anna, Mertz, Marcel & Woopen, Christiane (Hg.): Alternde Gesellschaft im Wandel. Zur Gestaltung einer zukunftsfähigen Gesellschaft des langen Lebens. Springer: In Druck.

Neise, Michael, Janhsen, Anna, Geithner, Luise, Schmitz, Wiebke & Kaspar, Roman: Lebensqualität in der Hochaltrigkeit. In: Hank, Karsten, Schulz-Nieswandt, Frank, Wagner, Michael & Zank, Susanne (Hg.). Alternsforschung. Handbuch für Wissenschaft und Praxis. Nomos: 2019. 581–604.

Janhsen, Anna & Woopen, Christiane: Spiritualität und Alter – Spiritualität im Alter. In: Hank, Karsten, Schulz-Nieswandt, Frank, Wagner, Michael & Zank, Susanne (Hg.). Alternsforschung. Handbuch für Wissenschaft und Praxis. Nomos: 2019. 604–630.

Janhsen, Anna & Woopen, Christiane (2019): Spiritualität in der Medizin – Mehr als ein Add-On? Anthropologische Grundlegung eines ethisch relevanten Existential. Zeitschrift für medizinische Ethik, 2(65), 183–198.

Janhsen, Anna, Golla, Heidrun, Romotzky, Vanessa & Woopen, Christiane (2018): Spiritualität im höheren Lebensalter als dynamische Alter(n)saufgabe. Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie. Doi:10.1007/s00391-018-1391-y

Wagner, M., Rietz, C., Kaspar, R., Janhsen, A., Geithner, L., Neise, M., Kinne-Wall, C., Woopen, C. & Zank, S. (2017): Survey on quality of life and subjective well-being in the very old in North Rhine-Westphalia (NRW80+). Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie. doi: 10.1007/s00391-017-1217-3

Harrich, S., Hiepel, L., Janhsen, A. (2016): Veränderter Bedarf: Vernetzung statt Versorgung. Pastorale Reflexion und theologische Perspektiven anlässlich von 20 Jahren Forum internationaler Studierender an der Katholisch‐Theologischen Fakultät der WWU Münster. Pastoraltheologische Informationen, 1(36), 113–125.

 

Wissenschaftliche Vorträge und Präsentationen

Außer-Ordentlichkeit und Weltorientierung. Körper im Fadenkreuz moderner Schönheitsvorstellungen. Vortrag bei der VII. Tagung für Praktische Philosophie an der Universität Salzburg. Salzburg, 27.09.2019.

Wird das Christentum zur Wohlfühlreligion? Die Theologie vor der Herausforderung neuer Spiritualitätsformen. Vortrag (eingeladen) auf der Akademietagung „Von Gott unter Menschen reden – geht das heute gut? Junge Theologinnen und Theologen vor den Herausforderungen ihres Faches“ bei der Thomas-Morus-Akademie in Zusammenarbeit mit dem Seminar für Fundamentaltheologie und Religionsphilosophie der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster. Bensberg, 15.09.2019.

Körper im Spannungsfeld von Verfügbarkeit und Unverfügbarkeit. Zur Frage nach den Grenzen der Selbstverfügung am Beispiel ästhetisch-plastischer Chirurgie. Vortrag (eingeladen) auf der interdisziplinären Tagung „Körper und Rationalität. Perspektiven aus der Körpergeschichte und aktuellen Debatten der Ethik“ an der Universität Freiburg (CH). Freiburg, 16.11.2018.

Kann Glaube Berge versetzen? Spiritualität im Kontext von Lebenszufriedenheit und Wohlbefinden. Symposium zu neuen Facetten der Lebensqualität im sehr hohen Alter - Ergebnisse der NRW80+-Repräsentativbefragung. Jahrestagung der deutschen Gesellschaft für Gerontologie und Geriatrie. Köln, 06.09.2018.

Transzendier dich selbst! Spiritualität als Alternsaufgabe. Vortrag auf der Tagung des DFG-Netzwerks „Altern als Selbstverwirklichung“ zum Thema Alterns als Aufgabe. Interdisziplinäre Perspektiven auf die Imperative und soziale Wirklichkeit des Alterns. Heidelberg, 08.03.2018.

Mehrdimensionale Erfassung des Einflusses von Spiritualität auf das psychologische Wohlbefinden – Questionnaire on Spirituality (QueSt). Posterpräsentation auf dem XVII World Congress of Psychiatry (WPA) - Deutsches Programm der Deutschen Gesellschaft für Psychiatry und Psychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunde (DGPPN), Berlin, 11.10.2017.

Measuring the Impact of Spirituality on Quality of Life: QueSt – a New and Short Instrument. Vortrag bei der 15. Jahrestagung der Internationalen Gesellschaft für Lebensqualitätsforschung ISQOLS – Quality of Life: Towards a Better Society, Innsbruck (Österreich), 30.09.2017.

Struggle between Traditional Religion and Post-Modernistic Spirituality: Impact of Ambiguous Conceptualizations of Spirituality on Well-Being of the Oldest Old. Posterpräsentation bei der 15. Jahrestagung der Internationalen Gesellschaft für Lebensqualitätsforschung ISQOLS – Quality of Life: Towards a Better Society, Innsbruck (Österreich), 30.09.2017.

Spirituality of the Oldest Old (80+): Struggle between Traditional Religion and Post-Modernistic Spirituality. Vortrag bei der 13th Conference of the European Sociological Association – Ageing in Europe, Athen (Griechenland), 30.08.2017.

Spirituality of the Oldest Old (80+) in Germany: Results from a Qualitative Study. Vortrag auf der 7th International Conference on Ageing and Spirituality, Chicago, IL (USA), 05.06.2017 (gefördert durch einen Mobility Grant im Rahmen des DAAD-Projekts IPaK).

Dämon Alter? Alter(n) als Herausforderung für das Menschsein. Vortrag (eingeladen) im Rahmen des Ethikforums „Projekt Unsterblichkeit und das christliche Menschenbild“ der Caritas, Ethik – Medizin – Pflege, Köln, 29.03.2017.

Gutes Leben im hohen Alter erfassen: Konzeption einer neuen Studie zur Lebensqualität Hochaltriger (NRW80+). Vortrag (eingeladen) im Rahmen der Veranstaltung Multimorbidität – Herausforderung der alternden Gesellschaft. Integrative Gesundheitsstrategien für Menschen ab 50, Klinik für Naturheilkunde und integrative Medizin, Kliniken Essen-Mitte, 08.03.2017.

Spiritualität hochaltriger Menschen – mehr als Coping? Poster-Präsentation beim Gerontologie und Geriatrie Kongress 2016 zu „Leben und Alter – Funktionalität und Qualität“, 7.–10.09.2016 in Stuttgart. Ausgezeichnet mit dem 2. Posterpreis.

 

Universitäre Lehrveranstaltungen (ausgewählt)

WiSe 2013/2014
Übung für Erstsemester der Katholischen Theologie: Diskursiv Theologisieren

SoSe 2014
Hauptseminar Katholische Theologie: Medizin und Theologie im Gespräch. Medizinethik – Theologische Ethik – Klinikseelsorge

WiSe 2014/2015
Hauptseminar Katholische Theologie: Was ist der Mensch? Anthropologische Zugänge zum Rätselwesen Mensch

WiSe 2015/16
Ethik-Praktikum für Mediziner: Vom hässlichen Schwan zum schönen Entlein. Ethische Fragen im Kontext von Schönheitschirurgie und IGeL-Leistungen

SoSe 2016
Ethik-Seminar für Mediziner: Lieber gut als lange leben? Lebensqualität als Maßstab ärztlichen Handelns

WiSe 2016/2017
Ethik-Praktikum für Mediziner: Gesundheitsbezogene Chancengleichheit in unterschiedlichen Gesundheitssystemen

SoSe 2017
Proseminar Katholische Theologie: Keiner fragt, die Kirche antwortet… Wie kann Theologie in der modernen Medizinethik noch eine Rolle spielen?

SoSe 2018
Seminar im Gasthörer- und Seniorenstudium: Spiritualität im Alter – Spiritualität des Alters

SoSe 2016 – SoSe2019
Vorlesung für Mediziner: An Demenz erkrankte Patienten. Ethische Aspekte der Diagnostik und Therapie

 

Mitgliedschaften

03/2017 – heute
Mitglied im Arbeitskreis Religionsgerontologie

01/2016 – heute
Mitglied bei AGENDA. Forum katholischer Theologinnen

05/2015 – heute
Mitglied der Akademie für Ethik in der Medizin

10/2011 – heute
Mitglied im Arbeitskreis Kirche und Sport der DJK, Köln