zum Inhalt springen

Kooperationsprojekte

Im Research Lab haben sich seit 2014 verschiedene kooperative Projekte entwickelt. Die zwei theoretischen Schwerpunkte – vertreten einerseits durch die phänomenologische Kognitionsforschung von Jun-Prof. Dr. Thiemo Breyer und zum anderen durch die praxistheoretische Anthropologie von Jun-Prof. Dr. Martin Zillinger – bildeten den Ausgang zur Herausbildung des Konzepts einer „Interdisziplinären Anthropologie“. Die dreijährige, vom DAAD geförderte Sommerschule „Die Phänomenalität der materiellen Dinge: Praxis – Genese – Kognition“ stellt hierbei eine erste Materialisierung der gemeinsamen Forschung dar. Mit dem „Kategorienprojekt der Durkheimschule“ findet sich ein weiteres Kooperationsprojekt verschiedener Mitglieder des Research Lab. Zu diesen und weiteren Kooperationsprojekten, z. B. mit der Universität Siegen im Zusammenhang der Medien- und Trance-Forschung oder im Bereich der historischen Emotionsforschung, finden Sie im Folgenden detaillierte Informationen.

Praxis – Genese – Kognition

Praxis – Genese – Kognition

Cologne Summer School of Interdisciplinary Anthropology

Digitale Öffentlichkeiten

Digitale Öffentlichkeiten

Transformationsprozesse im Hohen Atlas (Marokko)

Historische Emotionsforschung

Historische Emotionsforschung

Perspektiven aus Philosophie, Ästhetik und Geschichte