zum Inhalt springen

Förderlinie 2: "a.r.t.e.s. global"

"a.r.t.e.s. global" ist die globale Förderlinie von a.r.t.e.s. EUmanities: Diese bietet den Early Stage Researchers (ESRs) eine 36-monatige Anstellung als Promovierende. Das vorgeschlagene Forschungsprojekt muss außerhalb von Europa angesiedelt sein. Die a.r.t.e.s. Graduate School fungiert als Gastinstitution für die obligatorische Rückkehrphase nach der Forschung außerhalb von Europa. Neben dem Forschungsprojekt muss ein entsprechendes Mobilitätskonzept vorgelegt werden, das eine außereuropäische Universität als Gastinstitution während der Mobilitätsphase sowie als Partner für die gemeinsame Betreuung im Rahmen eines Cotutela-Vertrags vorschlägt. Die Anbahnung eines Cotutela-Vertrags mit einer internationalen Universität wird für alle ESRs angestrebt.

Für a.r.t.e.s global gelten die folgenden Bewerbungsvoraussetzungen:

  • ESR-Status: Das Programm richtet sich an sogenannte Early Stage Researcher (ESR). Ein/e ESR ist ein/e Nachwuchsforscher/in, die/der sich zum Zeitpunkt des in der Ausschreibung genannten Recruitment Day noch in den ersten vier Jahren ihrer/seiner Forschungskarriere befindet (entsprechend einer Vollzeit-Beschäftigung als Forscher/in) und noch keinen Doktorgrad erlangt hat. Bestimmend für die Berechnung ist der Zeitpunkt des Abschlusses, der zur Aufnahme eines Promotionsstudiums berechtigt. Für Bewerberinnen und Bewerber, die nach einer Unterbrechung ihre Forschungstätigkeit wieder aufnehmen wollen, kann die Vierjahresgrenze unter bestimmten Umständen erweitert werden. Die Zeiten der Unterbrechung sind durch entsprechende Nachweise zu belegen.
  • MSCA-Mobilitätsregel für die globale Förderlinie: Die ESRs dürfen innerhalb der drei Jahre, die dem in der Ausschreibung genannten Recruitment Day unmittelbar vorausgehen, nicht länger als 12 Monate in dem Land der jeweiligen Gastinstitution gelebt haben.
  • Bewerbungsvoraussetzungen des a.r.t.e.s. Integrated Track: Die Zulassung zum Integrated Track setzt einen qualifizierten Masterabschluss oder einen vergleichbaren Universitätsabschluss in einem an der Philosophischen angesiedelten Forschungsfeld mit einer Mindestnote von 2,0 (entsprechend dem deutschen Notensystem) voraus. Mehr Informationen zur Zulassung finden Sie auf den Seiten des Promotionsbüros.

a.r.t.e.s. EUmanities has received funding from the European Union's Horizon 2020 research and innovation programme under the Marie Skłodowska-Curie grant agreement No 713600.

Details:
Call: H2020-MSCA-COFUND-2015 | Proposal: 713600 – artes EUmanities
CORDIS: http://cordis.europa.eu/project/rcn/203182_de.html