zum Inhalt springen

David Sittler

Forschungsprojekt

  • Transatlantischer Infrastrukturwandel der Musikproduktions- und Distributionsöffentlichkeiten zwischen 1920-1960 und seine globalhistorische Relevanz anhand von Chicago, New York und Hamburg
     (Erster Forschungsaufenthalt Oktober 2016 in New York und Chicago)
  • urban heritage of knowledge, eine andere Wissenschaftsgeschichte als Urbanisierungsgeschichte

 

Kurzbiographie

seit Januar 2017: Koordinator der Research Labs: Transformations of Life”/”Transformations of Knowledge” der a.r.t.e.s. Graduate School for the Humanities Cologne, Universität zu Köln

01.01.2016 – 31.12.2016: Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Teilprojekt A01: Geschichte digital vernetzter Medien zwischen Spezialisierung und Universalisierung im Sonderforschungsbereich 1187: „Medien der Kooperation“ Universität Siegen

Seit April 2015: Wissenschaftlicher Mitarbeiter (Stellvertretung Christoph Lange), Universität zu Köln (a.r.t.e.s. Graduate School for the Humanities Cologne, Forschergruppe »Transformations of Life«)

2014: „Die Metropolitane Straße als Massenmedium, Chicago 1870–1930“ an der Universität Erfurt. Dissertation verteidigt am 09.7.2015 mit Magna cum Laude.

2013 November–2015 Dezember: Wissenschaftliche Hilfskraft bei Prof. Dr. Erhard Schüttpelz (Medientheorie) Universität Siegen

2013 April–September: Post-Doc-Vertretung am Graduiertenkolleg „Locating Media“, Universität Siegen

2008–2011: Doktorand am interdisziplinären Graduiertenkolleg »Mediale Historiographien«, Universitäten, Erfurt, Jena und Weimar. (Forschungsaufenthalt in Chicago 2009)

1998–2006 Studium der Mittleren und Neueren Geschichte, Kunstgeschichte sowie der Osteuropäischen Geschichte an den Universitäten Bonn und Göttingen

--> Zur persönlichen Website von David Sittler: www.davidsittler.de.

 

Forschungsinteressen und Forschungsschwerpunkte

Stadt- und Urbanisierungsgeschichte mit Schwerpunkt auf das 19. und 20. Jahrhundert, Mediengeschichte und Medientheorie, Geschichtstheorie, Historische Praxeologie und Historische Epistemologie

 

Publikationen

Aufsätze

Kraffzig, Sebastian/ Sittler, David. “Uniformierung als vestimentäre Artikulation im späten Zarenreich: Be-Fleck-te Erkenntnis und historiographisches Formulieren“ in: Geschke, Sandra Maria/Ostermeyer, Serjoscha (Hg.): Ästhetik & Artikulation: Transdisziplinäre Performanz, (erscheint bei Waxmann 2017).

Ostermayer, Serjoscha/ Sittler, David. “Rioting and disorderly behaviour as political media practice: Body postures on the streets of L.A. during the riots of 1992” (im Erscheinen bei Edinburgh University Press 2017).

Ostermayer, Serjoscha/ Sittler, David.“Urban Rioting als politische Medienpraktik. Riots als sozialtopographische Ausdrucksform moralischer Ökonomie Marginalisierter“ in: Ostermeyer, Serjoscha/Geschke, Sandra Maria (Hg.): Stadt als Grenzobjekt (erscheint 2018).

Sittler, David. “Medienpraktiken mit Blumen zwischen Protest und Revolution 1789-2011”, in: Kranz, Isabel/Schwan, Alexander/Wittrock, Eike (Hg.): Floriographie, Die Sprachen der Blumen, Fink 2016, S.337-369. http://www.floriographie.org/cms/agfloriographie/publikationen/

Sittler, David: Sich der Aufgabe des Archivs stellen, die Relevanz von Haltung und Stimmungswechseln beim Arbeiten mit Archivmaterial, in: Girmes, Renate / Geschke, Sandra Maria / Ostermeyer, Serjoscha P. / Krüger, Stina Krüger (Hg.): Wissenschaft & Aufgaben: Gemeinsam, Taktvoll, Verantwortlich, Dialog der Wissenschaften, Bd. 2, Münster 2015 (Im Erscheinen).

Sittler, David: „Selbst-Bilder-Verkehr. Medienpraktiken der Selbstbildung auf der Straße in Chicago 1900–1930“ in: Historische Praxeologie: Dimensionen vergangenen Handelns, Lucas Haasis/Constantin Rieske (Hg.) Paderborn 2015 (Erscheint im Juli).

Sittler, David: Erinnern an die Verbrechen der NS-Zeit als Erinnerungs-Bilder-Verkehr, Künstlerische Beiträge zur Entstehung eines lebendigen kulturellen Gedächtnisses, in: Orte die man kennen sollte, Spuren der nationalsozialistischen Vergangenheit in Leipzig, hg. V. Dieter Daniels/Torsten Hattenkerl, Essen 2014, S. 50–54.

Sittler, David: Straßen-Bilder-Verkehr, Der Film Night on Earth als filmische Theorie der Wahrnehmung auf der urbanen Straße, in: Infrastrukturen des Urbanen, Soundscapes, Landscapes, Netscapes, hrsg. v. Bredella, Nathalie/Dähne, Chris, Bielefeld 2013, S.187–208.

Henschen, Jan / Sittler, David: ›We shall never know how Nietzsche felt the wind in his hair as he walked on the mountains…‹, Re-enactment, Re-Animation und Historiographie nach R. G. Collingwood, in: Re-Animationen, hrsg. v. Hanstein, Ulrike / Höppner, Annika / Mangold, Jana, Wien 2012, S. 157–174.

Sittler, David: Die urbane Straße als Medium der Nähe, Modalitäten sozialer Nähe in Chicago um 1919, in: Abend, Pablo/Haupts, Tobias/Müller, Claudia (Hrsg.), Medialität der Nähe. Situationen – Praktiken – Diskurse, Bielefeld 2012, S. 329–348.

Sittler, David: Tat-Ort und Schau-Platz? 1919, in: Häusler, Anna / Henschen, Jan (Hrsg.), Topos Tatort, Fiktionen des Realen, Bielefeld, 2011, S.197–210.

Sittler, David: Die Herausforderungen der Erinnerungskultur, in: Hattenkerl, Thorsten / Mittendorf, Stefan-Maria / Pohlmann-Kryszkiewicz, Marta: Dora. Eine künstlerische Auseinandersetzung mit Erinnerungskultur von KünstlerInnen der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig (Ausstellung in der Pasinger Kulturfabrik vom 25.02.–03.04.2011.

Sittler, David: Die Straße als politische Arena und Medium der Masse, St. Petersburg 1870–1917“, in: Straße als kultureller Aktionsraum, Interdisziplinäre Betrachtungen des Straßenraumes an der Schnittstelle zwischen Theorie und Praxis, hrsg. v. Geschke, Sandra Maria, Wiesbaden, (VS-Verlag), 2009, S.111–142.

Sittler, David: Snamenskaja Platz – Platz des Aufstands. Ein (Schau)Platz des Alltags und der ‚Revolution’“, in: St. Petersburg. Schauplätze einer Stadtgeschichte, (Campus Verlag), 2007, S.273–285.

Herausgeberschaft

Korn, Matthias/Reißmann, Wolfgang/Röhl, Tobias/Sittler, David (Hg.): Publics of Infrastructures – Infrastructures of Publics (erscheint 2018), Reihe Media of Cooperation, Springer Verlag.

Gemeinsam mit Anja Dreschke / Raphaela Knipp / Ilham Huynh (Hg.)"Reenactments, Medienpraktiken zwischen Wiederholung und kreativer Aneignung", Bielefeld 2015. http://www.transcript-verlag.de/978-3-8376-2977-4/reenactments

Rezensionen

Christoph Neubert, Gabriele Schabacher (Hg.): Verkehrsgeschichte und Kulturwissenschaft. Analysen an der Schnittstelle von Technik, Kultur und Medien, Bielefeld (transcript) 2013 in der Zeitschrift für Medienwissenschaft Juni 2013 http://www.zfmedienwissenschaft.de/online/buchbesprechung/verkehrsgeschichte-und-kulturwissenschaft

Heap, Chad C.: Slumming. Sexual and Racial Encounters in American Nightlife, 1885–1940. Chicago 2009, in: H-Soz-u-Kult, 30.08.2010. http://www.hsozkult.de/publicationreview/id/rezbuecher-14039

Künstlerische Publikation

Kompletter Begleittext zum Künstlerbuch: allmineral, des Fotokünstlers Torsten Hattenkerl, Salzburg 2014.

 

Vorträge

Kommende

21.09.2017
“Sozialer Wandel als regulative Figur praxeologischer Geschichtsschreibung? Praxeologische Kulturgeschichte als erfrischte und erfrischende Sozialgeschichte“ im Rahmen der Tagung: „Grenzen und Zukunft der Praxeologie“, 21.-22. September 2017, Universität Konstanz.

22.09.2017
„Nachrichtenkino. Beglaubigungsstrategien im frühen (Dokumentar-)Film“ im Rahmen der Tagung: Falschmeldungen und Fakes 1835-1938, Universität zu Köln.

Vergangene

25. April 2017, Vortrag; “Was ist medienhistorische Anthropologie?”, im Rahmen der a.r.t.e.s.-Ringvorlesung “Was ist Anthropologie? II, Die Frage nach dem Menschen und seinem Selbstverständnis in den Wissenschaften” gemeinsam ausgerichtet mit Jun.-Prof. Dr. Thiemo Breyer. 

16. März 2017 Kommentar gemeinsam mit Dr. Susanne Schregel zum Panel “Materials and Perspectives” bei der Tagung “Quo vadis Historische Praxeologie? Vom 15.-17.03. an der Universität Oldenburg.

24. Januar 2017 Vortrag: “Reenactment als Perspektive auf die Medienpraktik gewaltsamen Reenactings im Rahmen der L.A. Riots von 1992“ im Rahmen des Workshops: „Reinszenierung – Reenactment“ an der Universität Paderborn. Video online: http://groups.uni-paderborn.de/silogespraeche/index.php?page=170124sittler

10. Dezember 2016, Organisation und Moderation der Podiumsdiskussion: “Was tun? Herausforderungen an Infrastrukturen und Öffentlichkeiten” im Rahmen der von David Sittler mitorganisierten 1. Jahrestagung des SFB 1187 Medien der Kooperation zum Thema “Infrastructures of Publics – Publics of Infrastructres” vom 8.-10.12.2016, an der Universität Siegen. https://www.mediacoop.uni-siegen.de/de/first-annual-conference-2016/

9. November 2016 Vortrag: “Teilhabe an US-amerikanischer Musikkultur und Globalisierung“, im Rahmen der Ringvorlesung: „Offenheit und Teilhabe“ an der Universität Siegen.

23. Februar 2016, Schlusskommentar bei der mit Dr. Stephanie Coché, Ann-Katrin Kolwes, Dr. Susanne Schregel und Byron Schirbock veranstalteten Tagung:
“Historisch, Praktisch, gut)? Potenziale und Grenzen praxeologischer Ansätze für die Geschichtsschreibung zum 19. Und 20. Jahrhundert” an der Universität zu Köln.

16. Oktober 2015 (gemeinsam mit Dr. Serjoscha Ostermeyer) “Rioting and Disorderly
Behaviour as Political Media Practice“ im Rahmen des Symposium - Discourses of Disorder: Representations of Riots, Strikes and Protests“, Newcastle University 15.-16.10.2015. Erscheint bei Edinburgh University Press 2017.

25. September 2015 (gemeinsam mit Dr. Serjoscha Ostermeyer) “Urban Rioting als politische Medienpraktik. Riots als sozialtopographische Ausdrucksform moralischer Ökonomie Marginalisierter“ Tagung: „Die Stadt als Grenzobjekt der Wissenschaften“ , Dialog der Wissenschaften 3, Universität Magdeburg 24.-26.09.2015.

10/2014: Vortrag:„Be-Fleck-te Erkenntnis: Ästhetiken einer Artikulationswirkungs- und Symbolgeschichte des späten Zarenreichs und die ästhetische Praktik des historiographischen FORM-ulierens inspiriert von Ludwik Fleck, Oswald Schwemmer und Erving Goffman (gemeinsam mit Sebastian Kraffzig, M.A.)

05/2014: Vorbereitung und Moderation des Forschungsateliers „Anziehende Stadt“ auf dem Forum Stadtforschung Magdeburg gemeinsam mit Dr. Sandra Maria Geschke (Universität Magdeburg)

01/2014: Vortrag „Selbst‐Bilder‐Verkehr: eine historisch‐praxelogische Perspektivierung performativer Selbst(be)bild(er)ungen auf der Straße im Chicago der späten 1910er Jahre beim Workshop „Doings‐Sayings‐Writings“ des Graduiertenkollegs „Selbstbildungen“ der Universität Oldenburg (Publikation erscheint im Juli 2015)

12/2013: Vortrag: "Von wegen ausgelutscht! Nachgeschmack oder die haftenbleibende Attraktion oller Kamellen" innerhalb der Sektion „Olle Kamellen“ im Rahmen der Abschlusstagung des Graduiertenkollegs „Mediale Historiographien“ Erfurt/Jena/Weimar

09/2013: Vortrag: „Sich der (Auf)Gabe des Archivs stellen" im Rahmen des „Dialog der Wissenschaften 2013" (Universität Magdeburg)

07/2013: Die Chicago School of Sociology als Theorie-Generations-Formation? Schwellenräume der urbanistischen Feldforschung zwischen Generationalität und Generativität“ im Rahmen der Tagung des Graduiertenkollegs Generationengeschichte „Orte, Räume, Grenzen“, Universität Göttingen

07/2013:„Traffic and Transport of Street Images – Chicago around 1900“ bei der Summerschool des Graduiertenkollegs „Locating Media“ (Universität Siegen)

06/2010: „Wie ziehen Machtlose das Los der Macht auf der Straße? Ansätze zu einer Theorie der Demonstration und der (Ohn)Macht an Hand von St. Petersburger Straßenperspektiven 1917“ (Vortrag an der Kunstakademie Düsseldorf im Rahmen des Workshops „Demonstrationen der Macht“ von Prof. Dr. Ludger Schwarte)

05/2010: „Mediality of the urban Street as irreducible ‚Entzug‘, Figurations of the historiographical dilemma of (re)producing realities of the street” (Vortrag bei dem workshop: „Figures of Fading/Figuren des Entzugs“ des Graduiertenkollegs Mediale Historiographien mit dem German Department der North-Western University, Evanston)

04/2010: Die urbane Straße – ein situierendes Medium? Modalitäten der „Fern-Nähe“ und „Nah-Ferne“ in Chicago um 1920“ (Vortrag im Rahmen der Tagung: „Medialität der Nähe“ des Graduiertenkollegs „Locating Media“, Universität Siegen)

 

Lehre:

SoSe 2017

Mitausrichter der a.r.t.e.s.-Ringvorlesung “Was ist Anthropologie? II Die Frage nach dem Menschen und seinem Selbstverständnis in den WissenschaftenKöln Sommersemester 2017, zusammen mit Jun-Prof. Breyer
http://artes.phil-fak.uni-koeln.de/22985.html

WS 2016

Lehrauftrag:
Seminar: “Kulturelles Gedächtnis” Studiengang Cultural Engineering Modul Kulturwissenschaft 5 an der Universität Magdeburg

Gastexperte zu Ludwik Fleck im Seminar „Evidenzstile – Modi der Erkenntnisgenerierung in den Geisteswissenschaften“ (Seminar im a.r.t.e.s. Research Master-Programm von Jun.-Prof. Dr. Thiemo Breyer)

SoSe 2016

Lehrauftrag:
26.05.2016 an der Hochschule für Graphik und Buchkunst Leipzig, bei Prof. Torsten Hattenkerl
Seminar: “Gewaltsame Formen des Veröffentlichens: Rioting als Medienpraxis“