zum Inhalt springen

Dr. Ulrich van Loyen

Forschungsprojekt

Neapels Totenkulte als Fundierung der Kategorien des (sozialen) Lebens (--> Projektprofil)

 

Kurzbiographie

Nach einem Studium der Philosophie, Neueren Deutschen Literatur, Italianistik und Theologie in Rom und München promovierte Ulrich van Loyen 2009 mit einer intellektuellen Biographie des Oxforder Sozialanthropologen und Prager Lyrikers Franz Baermann Steiner an der LMU München. Anschließend arbeitete er am Lehrstuhl für Medientheorie an der Universität Siegen. Zwischen Herbst 2012 und Mai 2015 war er Stipendiat der Alexander von Humboldt Stiftung: er beschäftigte sich mit dem italienischen Religionswissenschaftler und Ethnologen Ernesto de Martino und führte Feldforschungen in Neapel zum Kult der Madonna dell'Arco sowie der "anime sante del purgatorio" durch.

 

Forschungsinteressen und -schwerpunkte

Ideen- und Sozialgeschichte der Ethnologie, Religionsethnologie Süd- und Mittelitaliens, heteronome Literaturgeschichte(n), deutsche und italienische Literaturgeschichte des 20. Jh.s, Mythenrezeption

 

Publikationen (Aktuelle Auswahl)

Monographien

Strände der Vernunft. Norbert Elias im inneren Afrika. Mit einem Vortrag von Lucien Lévy-Bruhl (Matthes & Seitz Berlin, 2012) Rez.: L. Jäger, FAZ, 8.6.2012; Ivo Gurschler, SKUG 1/2013

"Bin ich nicht selber schon Flucht?" Deutschsprachige Lyriker aus Südosteuropa in Israel (Anthologie; IKGS-Verlag München, 2011) Rez.: M. Winkler, Spiegelungen 4/2012

Franz Baermann Steiner. Exil und Verwandlung. Zur Biographie eines deutschen Dichters und jüdischen Ethnologen (zugl. Diss. Univ. München; Bielefeld: Aisthesis, Reihe „Chironeia – Die unwürdigen Künste“, Bd. 6, 2011) Rez.: M. Fallenstein, Zwischenwelten – Zeitschrift für Kultur des Exils und des Widerstands 4/2010; S. Ripplinger, Konkret (Buch des Monats Juni), 6/2011; C. Tully, Modern Language Review 3/2012; D. Engländer-Vietor, Germanistik 1/2012

Franz Baermann Steiner: Feststellungen und Versuche. Aus den Aufzeichnungen 1943-1952 (herausgegeben mit Erhard Schüttpelz, Kommentar und Nachwort; Göttingen: Wallstein, 90. Veröffentlichung der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung, 2009) Rez.: Jungle World vom 6.10.2009 (S. Ripplinger), FAZ vom 16.1.2010 (R. Kämmerlings), Kommune 4/10 (J. Schmierer), Zwischenwelt 4/10 (A. Fallenstein), Stimmen der Zeit 6/11 (N. Brieskorn), Modern Language Review 3/2012 (C. Tully)

TUMULT Bd. 35: Katachoc – Der Beutewert des Desasters (hgg. mit Frank Böckelmann; Alpheus Verlag Hanns Zischler) [darin: Vom Beutewert des Desasters; Juli 2010]

Aufsätze und umfangreichere Lexikonartikel

(im Erscheinen) Nacht um Neapel. Zur Inszenierung von Liminalität auf den Landstraßen der Madonna dell’Arco, in: Erik Wegerhoff (Hg.), On the Road/ Über die Straße, Berlin: Wagenbach 2015

Herzensergießungen. Süditaliens böser Blick, in: Zeitschrift für Kulturwissenschaften, 1/2015

Predigten auf den Untergang Roms. Franz Baermann Steiner, Elias Canetti und die Apokalypse, in: J. Adler, G. Dane (Hgg.): Literatur und Anthropologie. Elias Canetti, Franz Baermann Steiner und H.G. Adler in London, Göttingen: Wallstein 2014

Interview mit Luigi di Gianni (erscheint in: A. von der Heiden, J. Barck: Medium und Magie, Wien: Sonderzahl, 2014)

Non si sa mai cosa si ha in casa. Kafka in Lukanien (erscheint in: A. von der Heiden, J. Barck: Medium und Magie, Wien: Sonderzahl, 2014)

(Lexikonartikel) „Antaios“ (M. Schöning: Ernst Jünger Handbuch, Stuttgart: Metzler 2014, S. 223–226)

The Southerner strikes back. Nietzsche, Rohde und die Anfänge der Süditalienethnographie Ernesto de Martinos (Zeitschrift für Kulturwissenschaften, Themenheft: Reinigungsarbeit, 1/2013, S. 109–120)

Krise und Kritik. Review Essay zu Ernesto de Martino (Anthropos 1/2013, S. 266–273)

Oskar Pastior als Übersetzer Petrarcas (in: I. Craciun-Fischer, G. Gutu, P. Motzan [Hgg.]: Interkulturelle Perspektiven. Die rumäniendeutsche Literatur im internationalen Kontext, München: IKGS 2012, S. 52–63)

„Archivproliferation“ (erscheint in: M. Lepper/ U. Raulff: Handbuch Archiv, Stuttgart: Metzler 2015)

(zus. mit Erhard Schüttpelz): Das Ende der Werkseligkeit. Franz Baermann Steiners Deutung der deutschen Inflation, in: Zeitschrift für Kulturwissenschaften 1/2011: Knappheit, S. 103–112

Von der Völkerpsychologie zur „Weltgeschichtlichen Stellung des Judentums“. Chajm Steinthal und der Beruf des Menschen (in: M. Neumann/ K. Stüssel: Magie der Geschichten. Sammelband zum DFG-Projekt „Realistische Anthropologie“, Konstanz University Press/ W. Fink 2011, S. 463–483)

Aphoristik und Exil. Die Verselbständigung der Vorbedingungen (in: Transcarpathica. Germanistisches Jahrbuch Rumänien, Bd. 9, Bukarest 2010, S. 278–290)

Rezensionen und kleine Beiträge

Dinge trösten. Siegfried Kracauer und die Material Culture Studies (zu N. Kimmich, F. Grunert: Denken durch die Dinge. Siegfried Kracauer im Kontext [München 2009], in Internationales Archiv für Sozialgeschichte der Literatur - IASLonline, 2011 http://www.iaslonline.lmu.de/index.php?vorgang_id=3422

Tagungsbericht (gemeinsam mit Ehler Voss): Übertragungsräume – Medienarchäologische Perspektiven auf die Raumvorstellungen der Moderne, in http://www.hsozkult.de/hfn/conferencereport/id/tagungsberichte-3265

Essays und Feuilletonbeiträge

Nach Ferrandina. Ethnographische Notizen zur Rehabilitierung der Wirklichkeit, in: TUMULT. Vierteljahresschrift für Konsensstörung, 2/2015

Verführt und verlassen. Casa Pound, der italienische Faschismus. Eine Sondierung. In: Jungle World (Dossier v. 28.2.2013)

Et exspecto resurrectionem mortuorum. Französischer Katholizismus in der Longue Durée (Programmheft zu O. Messiaen, St. Francois d’Assis, Bayer. Staatsoper München, Opernfestspiele 2011, S. 188–201)

Des Pudels Kern. Hirnerweichung und Erkenntnis in Gustav Sacks Romanfragment „Paralyse“ (in: W. Gödden/ S. Stadthaus, Gustav Sack: Enfant terrible und Mythos der Moderne [Ausstellungskatalog], Bielefeld: Aisthesis, 2010, S. 180–200)

Pflasterstein und Strand. Aus einer Geschichte der Bühne, (in: Bayer. Staatsoper München, Materialien 2 [Publikation zu den Opernfestspielen 2010])

 

Vorträge und Konferenzbeiträge (Aktuelle Auswahl)

Towards an Anthropology of Blessings. Workshop des Research Lab "Transformations of Life" mit der Sektion Mittelmeer der Deutschen Gesellschaft für Völkerkunde an der Universität zu Köln (Konzept und Organisation zusammen mit Martin Zillinger, gefördert aus Mitteln der Alexander-von-Humboldt-Stiftung)

Süditaliens heilige Meilen. Liminalität in Neapels Peripherie, Tagung "On the Road/ Über die Straße" der Fakultät für Architektur der TU München, 23./24.1.2015

Einleitung: Italiens ‚anderer Zustand‘. Anthropologien des besessenen Südens von Nietzsche bis de Martino, Tagung an der Villa Vigoni, 7.-11.4.2014 (Konzept und Organisation, gefördert von der DFG)

Einleitung: La ricezione del mediterraneo: Sohn-Rethel, Kracauer, Benjamin, Jünger (Konzept und Organisation, Workshop plus Doktorandenseminar an der Universität Urbino, 17./18.2. 2014)

Apokalyptik bei Elias Canetti und Franz Baermann Steiner, Internationale Tagung „Literatur und Anthropologie: H.G. Adler, Elias Canetti und F.B. Steiner, an der FU Berlin, 28.2.–1.3.2013

"Non si sa mai cosa si ha in casa". Warum di Gianni Franz Kafka nach Lukanien holt, Tagung "Medium und Magie" an der Kunstuniversität Linz, 16.1.2013

Workshop mit Luigi di Gianni, Köln, 24.–25.11.2012, (Konzept und Organisation, in Kooperation mit dem DFG-Projekt "Trancemedien und Neue Medien")

Norman Manea und Herta Müller. Weltliterarische Strategien kleiner Literaturen. Vortrag für den 9. Kongress der Germanisten Rumäniens, Bukarest 4–7.6.2012

The Southerner strikes back. Nietzsche, Rohde und die Anfänge der Süditalienethnographie von Ernesto de Martino, Touché. Tagung am Institut für Kulturwissenschaft (IFK) Wien, 15.–16.12.2011

Einleitung: Geschichtsdenken und Ethnographie. Ernesto de Martino und seine Hinterlassenschaften, Workshop an der Universität Siegen, 7.–8.4.2011 (Konzept und Organisation, in Kooperation mit der AG Mittelmeer der DGV sowie dem DFG-Projekt "Trancemedien und Neue Medien")

Geworfenheit und Unterwerfung. Der italienische Süden bei Carlo Levi und Ernesto de Martino, gehalten auf dem Workshop "Weltliteratur in der Longue Durée", Universität Tübingen, 7. Okt. 2010

L’amicizia tra Elias Canetti e Franz Baermann Steiner, Vortrag im Istituto per gli incontri culturali mitteleuropei, Gorizia, 13.5.2010

Franz Baermann Steiner entre anthropologie autrichienne et anthropologie anglaise, Kurzseminar im Rahmen des "Séminaire Histoire des sciences humaines en Europe centrale", Univ. Paris 3, 4.6.2010

Franz Baermann Steiner e la critica della cultura, Vortrag für die Associazione Friedrich Schiller und "Poesia e solidarietà", Trieste, 12.5.2010

Aphoristik und Exil, DAAD gefördertes Kurzseminar an der Fakultät für Fremdsprachen der Universität Bukarest, Exzellenzzentrum Paul Celan, 23.–25.3.2010

"Afrikanische Spiele" – Norbert Elias in Ghana. Deutsches Literaturarchiv Marbach, 10.3.2010