zum Inhalt springen

Ausschreibungen für Promovierende von ausländischen Universitäten

Promovierende und Promotionsinteressierte von ausländischen Universitäten können zur Zeit Fördergelder für die folgenden drei Förderlinien beantragen:

  • Kennenlernaufenthalte an der Philosophischen Fakultät der Universität zu Köln (max. 2 Wochen)
  • Gastaufenthalte an der Philosophischen Fakultät der Universität zu Köln (max. 3 Monate)
  • Förderung der aktiven Teilnahme an Fachtagungen an der Philosophischen Fakultät der Universität zu Köln (max. 5 Tage)

Bitte beachten Sie folgende Frist für die nächste Sitzung des Vergabeausschusses:

  • Eingang der Bewerbungsunterlagen bis 23.06.2017

 

Kennenlernaufenthalte an der Philosophischen Fakultät (max. 2 Wochen)

Die a.r.t.e.s. Graduate School möchte Promovierenden und an einer Promotion interessierten promotionsinteressierten Graduierten ausländischer Universitäten die Möglichkeit geben, einen Kennenlernaufenthalt an der Philosophischen Fakultät der Universität zu Köln zu absolvieren. Der maximal zweiwöchige Aufenthalt bietet die Möglichkeit, einen Einblick in die Arbeit der jeweiligen Institute und Forschungseinrichtungen sowie der Graduiertenschule zu gewinnen und Kontakte zu Kommilitoninnen und Kommilitonen sowie Betreuerinnen und Betreuern zu knüpfen. Die Maßnahme zielt darauf ab, ausländische Graduierte oder Promovierende am Beginn ihrer Promotionszeit für eine Promotion in Köln zu gewinnen oder internationale Betreuungsverhältnisse, etwa im Rahmen von Cotutela-Verträgen, auf den Weg zu bringen und umzusetzen.

Bedingungen der Antragstellung:

  • Der geplante Kennenlernaufenthalt soll während der Vorlesungszeit stattfinden.
  • Förderungsfähig sind Absolvent/inn/en ausländischer Hochschulen, die sich in der Vorbereitung oder am Anfang ihrer Promotionszeit befinden.
  • Eine Einladung kann nur erfolgen, wenn ein promotionsberechtigtes Mitglied der Fakultät den Antrag unterstützt und der/m Eingeladenen während des Aufenthalts als direkte/r Ansprechpartner/in zur Verfügung steht.
  • Anträge können von den Bewerber/inne/n selbst oder von Mitgliedern der Fakultät eingereicht werden.
  • Erstattet werden Reise- und Aufenthaltskosten gemäß den DAAD-Richtlinien.

Für eine Beantragung von Fördergeldern sind folgende Unterlagen einzureichen (in deutscher oder englischer Sprache):

  • Schriftliche Darlegung der Motivation des Kennenlernaufenthalts (ca. 3 Seiten), inklusive einer kurzen Beschreibung des (geplanten) Dissertationsprojekts.
  • Lebenslauf des/r Bewerbers/in
  • Ein Einladungsschreiben eines promotionsberechtigten Mitglieds der Philosophischen Fakultät, das über die Eignung des/r Kandidaten/in informiert und Zweck und Nutzen des Aufenthalts erläutert.
  • Tabellarischer Zeitplan des Kennenlernaufenthalts
  • Einfache Kopie des Master-Zeugnisses (oder Äquivalent)
  • Ggf. Nachweis über Status als Promovierende/r einer ausländischen Universität

Bitte schicken Sie die vollständigen Antragsunterlagen in einfacher Version an:

Universität zu Köln
a.r.t.e.s. Graduate School for the Humanities Cologne
a.r.t.e.s. international
Albertus-Magnus-Platz
D – 50923 Köln

 

Stipendien für Gastaufenthalte an der Philosophischen Fakultät (max. 3 Monate)

Die a.r.t.e.s. Graduate School bietet ausländischen Promovierenden die Möglichkeit, einen Gastaufenthalt von bis zu drei Monaten Dauer an der Philosophischen Fakultät zu absolvieren. Die Förderung soll Doktorandinnen und Doktoranden aus dem Ausland die Gelegenheit bieten, in Einrichtungen, Archiven etc. in Köln und der Region die eigene Forschungsarbeit fortzuführen und sich mit Kölner Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern zu vernetzen. Darüber hinaus sollen Betreuungsverhältnisse, etwa im Rahmen von Cotutela-Promotionen, durch die Gastaufenthalte intensiviert und ausgebaut werden. Ferner sollen die ausländischen Gäste an Veranstaltungen und Kolloquien der Institute und Seminare sowie an den Veranstaltungen der Graduiertenklassen der a.r.t.e.s. Graduate School teilnehmen können.

Bedingungen der Antragstellung:

  • Förderungsfähig sind alle Promovierenden einer ausländischen Hochschule.
  • Anträge können von den Bewerber/inne/n selbst oder von Mitgliedern der Fakultät eingereicht werden.
  • Erstattet werden Reise- und Aufenthaltskosten gemäß den DAAD-Richtlinien.

Für eine Beantragung von Fördergeldern sind folgende Unterlagen einzureichen (in deutscher oder englischer Sprache):

  • Schriftliche Darlegung der Motivation des Gastaufenthalts (ca. 3 Seiten)
  • Aktuelles Exposé des Dissertationsprojekts
  • Lebenslauf des/r Bewerbers/in
  • Ein Einladungsschreiben der Zielinstitution an der Philosophischen Fakultät, das die Eignung der Kandidatin / des Kandidaten begründet und Zweck und Nutzen des Aufenthalts erläutert.
  • Tabellarischer Forschungs- und Tätigkeitsplan für die Zeit des geplanten Gastaufenthalts
  • Nachweis über Status als Promovierende/r einer ausländischen Universität

Bitte schicken Sie die vollständigen Antragsunterlagen in einfacher Version an:

Universität zu Köln
a.r.t.e.s. Graduate School for the Humanities Cologne
a.r.t.e.s. international
Albertus-Magnus-Platz
D – 50923 Köln

 

Förderung der aktiven Teilnahme an Fachtagungen an der Philosophischen Fakultät (max. 5 Tage)

Die a.r.t.e.s. Graduate School bietet Promovierenden ausländischer Universitäten die Möglichkeit, für die aktive Teilnahme an Fachtagungen mit einem direkten thematischen Bezug zu ihrem Promotionsprojekt, die an der Philosophischen Fakultät veranstaltet werden, eine finanzielle Förderung zu beantragen. Auf diese Weise soll die Vernetzung der internationalen Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftlern mit ihren Kölner Fachkolleginnen und -kollegen ermöglicht werden und zugleich die internationale Sichtbarkeit und Attraktivität des Wissenschaftsstandorts weiter gesteigert werden.

Bedingungen der Antragstellung:

  • Förderungsfähig sind alle Promovierenden einer ausländischen Hochschule.
  • Anträge können von den Bewerber/inne/n selbst oder von den Tagungsveranstaltern (wenn Mitglieder der Fakultät) eingereicht werden.
  • Erstattet werden Reise- und Aufenthaltskosten gemäß den DAAD-Richtlinien.

Für eine Beantragung von Fördergeldern sind folgende Unterlagen einzureichen (in deutscher oder englischer Sprache):

  • Schriftliche Darlegung der Motivation der Tagungsteilnahme (ca. 2–3 Seiten), inklusive einer kurzen Beschreibung des Dissertationsprojekts.
  • Abstract des Beitrags
  • Offizielle Bestätigung der Beitragsannahme durch die Veranstalter
  • Konferenzprogramm (sobald veröffentlicht)
  • Lebenslauf des/r Bewerbers/in
  • Nachweis über Status als Promovierende/r einer ausländischen Universität

Bitte schicken Sie die vollständigen Antragsunterlagen in einfacher Version an:

Universität zu Köln
a.r.t.e.s. Graduate School for the Humanities Cologne
a.r.t.e.s. international
Albertus-Magnus-Platz
D – 50923 Köln

 

Beratung:
Florian Petersen
+49 (0)221 470-7226
artes-international(at)uni-koeln.de

"a.r.t.e.s. international – for all" wird gefördert vom Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF).