zum Inhalt springen

Dr. Ursula Gießmann

Forschungsprojekt

Die Textilität der Vormoderne – Transformationen materieller Kultur im Vergleich: Köln – Florenz – Paris (1350–1600)
(--> Projektprofil)

 

Kurzbiographie

Nach meinem Studium der Mittelalterlichen Geschichte im Hauptfach und Neuerer und Neuester Geschichte sowie Politikwissenschaft im Nebenfach an der Humboldt-Universität zu Berlin und der Università degli Studi di Milano (Italien) (2006) habe ich als Stipendiatin der Gerda Henkel Stiftung an einer Dissertation über den Gegenpapst des Basler Konzils, Felix V. (1439–1449) gearbeitet. Zugleich war ich mit dem kunsthistorischen Graduiertenkolleg Pro*Doc „Kunst als Kulturtransfer seit der Renaissance“ der Schweizer Universitäten Basel, Bern und Zürich assoziiert. In meiner Dissertation habe ich mich insbesondere mit Fragen der Herrschaftspraxis und Strategien der Legitimation beschäftigt, die ich aus ekklesiologischer und machtanalytischer Perspektive, aber auch mit Blick auf Medien und Objekte der Repräsentation untersucht habe.

Nach Abschluss der Promotion (2011) und Lehraufträgen an der Universität Basel und der Humboldt Universität zu Berlin war ich am Historischen Institut der Universität zu Köln am Lehrstuhl für die Geschichte des Spätmittelalters tätig. Dort habe ich erste Vorarbeiten für mein Habilitationsprojekt unternommen, in dem ich die Präsenz von Textilien im öffentlichen Raum der Städte Köln, Florenz und Paris in der Vormoderne vergleichend untersuche.

Dieses Projekt werde ich im Rahmen des Research Labs Transformation of Life weiterverfolgen. Dabei interessiert mich, was für eine Rolle Textilien in Transformationsprozessen des Alltagslebens einnahmen, welche kommunikativen Aussagen an das textile Medium delegiert wurden und welche Sinnzuschreibungen damit einhergingen.

--> Zum Profil von Dr. Ursula Gießmann auf den Seiten des Historischen Instituts der Universität zu Köln: http://mittelalterliche-geschichte.phil-fak.uni-koeln.de

 

Forschungsinteressen und -schwerpunkte

Materielle Kultur des Mittelalters, Kirchen- und Frömmigkeitsgeschichte, Rechtsgeschichte und Rechtsanthropologie, höfische Kultur, Rheinische Landesgeschichte

 

Publikationen

Monographie

Der letzte Gegenpapst: Felix V. – Studien zu Herrschaftspraxis und Legitimationsstrategien (1434–1451), Köln/Weimar/Wien 2014 (Papsttum im mittelalterlichen Europa, Bd. 3).

Aufsätze

Bewegliche Fixierungen für Reich und Stadt – Die Dreikronenbanner Kölns, in: Europa, das Reich und die Osmanen. Die Türkenreichstage von 1454/55 nach dem Fall von Konstantinopel. Johannes Helmrath zum 60. Geburtstag, hg. v. Marika Bacsoka, Anna-Maria Blank, Thomas Woelki, Frankfurt a. M. 2014 (Zeitsprünge. Forschungen zur Frühen Neuzeit. Studies in Early Modern History, Culture and Science, 18), S. 101–113.

Textilität – Die Stofflichkeit Kölns im späten Mittelalter, in: Geschichte in Köln 60 (2013), S. 211–219.

Rom in Basel? Zeremoniellbeherrschung von Gegenpapst Felix V., in: Musik and Culture in the Age of the Council of Basel, ed. Matteo Nanni, Turnhout 2013, S. 309-319.

Die renuntiatio Felix’ V. (1449), in: Gegenpäpste. Ein unerwünschtes mittelalterliches Phänomen, hg. v. Harald Müller, Brigitte Hotz, Köln/Weimar/Wien 2012 (Papsttum im mittelalterlichen Europa, 1), S. 391–410.

Von Schätzen und Landschaften: Savoyische Verhältnisse unter Amadeus VIII. – Felix V., in: Das Ende des konziliaren Zeitalters (1440-1450): Versuch einer Bilanz, hg. v. Heribert Müller, München 2012 (Schriften des Historischen Kollegs, 86), S. 83–101.

»Fast das Zentrum des Christentums« – Basel als Stadt des Konzils, in: Konrad Witz, hg. v. Bodo Brinkmann, u. a., Ausst.-Kat. Kunstmuseum Basel, Ostfildern 2011, S. 23–31.

Textiles and memoria: Oberservations on the Trajan and Herkinbald Tapestry, in: Unfolding the Textile Medium in Early Modern Art and Literature, hg. v. Tristan Weddigen, Berlin 2011 (Textile Studies, 3), S. 33–44.

Die ‚heikle‘ Bartfrage: Verhandlungen und Zeremoniell anläßlich der Wahlannahme von (Gegen-) Papst Felix V., in: Archiv für Kulturgeschichte 91,1 (2009), S. 79–98.

Unsere Gesellschaft verfügt über kein Jenseits mehr, in: Merkur 670 (2005), S. 166–169.

(im Druck) Materielle Kultur in Köln. Über die Gründung des Arbeitskreises „Materielle Kultur Kölns im Mittelalter“, in: Geschichte in Köln 61 (2014).

(im Druck) Die Stofflichkeit einer Stadt: Methodische Überlegungen zur Textilität der Vormoderne am Beispiel Kölns im Spätmittelalter, in: perspectivia.

Rezensionen und Tagungsberichte

Rezension von: Kritzer, Ruth E.: Rom: Bewunderte Vergangenheit – inszenierte Gegenwart. Die Stadt in literarischen Topographien der Renaissance, Horn/Wien 2012, in: H-Soz-Kult, 19. März 2014, http://hsozkult.geschichte.hu-berlin.de/rezensionen/2014-1-193.

Rezension von: Patrick Gilli / Jaques Paviot: Hommes, cultures et sociétés à la fin du moyen Âge. Liber discipulorum en l'honneur de Philippe Contamine, Paris: Presses Universitaires Paris Sorbonne 2012, in: sehepunkte 13 (2013), Nr. 9 [15.09.2013], http://www.sehepunkte.de /2013/09/22379.html.

Rezension von: Weddigen, Tristan: Raffaels Papageienzimmer. Ritual, Raumfunktion und Dekoration im Vatikanpalast der Renaissance, Berlin 2006, in: H-Soz-u-Kult, 28.11.2007, http://hsozkult.geschichte.hu-berlin.de/rezensionen/2007-4-167.

Rezension von: Magnuson, Torgil: The Urban Transformation of Medieval Rome 312 1420, Sävedalen 2004, in: H-Soz-u-Kult, 19.04.2005, http://hsozkult.geschichte.hu-berlin.de/rezensionen/2005-2-044.

Rezension von: Wulf, Tobias: Die Pfarrgemeinden der Stadt Köln. Entwicklung und Bedeutung vom Mittelalter bis in die Frühe Neuzeit, Siegburg 2012, in: Geschichte in Köln 61 (2014), (im Druck).

Rezension von: Seide im früh- und hochmittelalterlichen Frauenstift. Besitz – Bedeutung – Umnutzung, hg. von Thomas Schilp und Annemarie Stauffer, Essen 2013, in: HZ (im Druck).

Rezension von: Beziehungsreiche Gewebe. Textilien im Mittelalter, hg. von Kristin Böse und Silke Tammen, Frankfurt a. M. 2013, in: DA (im Druck).

Tagungsbericht zu: "Symbolik in Zeiten von Krise und gesellschaftlichem Umbruch", Münster 23.-25. Oktober 2008, in: H-Soz-u-Kult, 10.01.2009, http://hsozkult.geschichte.hu-berlin.de/tagungsberichte/id=2452.

 

Vorträge

11/2014, Ruhruniversität Bochum. Kolloquium zur Mittelalterlichen Geschichte, Marc von der Höh, Vortrag: „Bewegliche Fixierungen: Die Dreikronenbanner der Stadt Köln im 15. Jahrhundert“

11/2013, Universität Münster: Oberseminar Mittelalterliche Geschichte, Jan Keupp, Vortrag „Die Textilität der Vormoderne – das Beispiel Köln“

7/2013, Deutsches Historisches Institut Paris: Vortrag: „Textilität – Die Stofflichkeit Kölns im Spätmittelalter“

7/2013, HU Berlin: Europa, das Reich und die Osmanen. Die Türkenreichstage von 1454/55 nach dem Fall von Konstantinopel, Vortrag: „Köln und das Reich“

7/2013, Universität zu Köln: Begräbniszeremoniell im Mittelalter, Vortrag: „Ja mach’ nur einen Plan … – Begräbnisvorsorge und Umsetzung am Beispiel von Amadeus VIII. von Savoyen (1383–1451)

10/2012, Forschungskolloquium des Zentrums für Mittelalterstudien Köln: Vortrag: „Textilität – Die Stofflichkeit Kölns im Spätmittelalter“

9/2011, RWTH Aachen, Historisches Institut: „Gegenpäpste – Prüfsteine universaler Autorität im Mittelalter“, Vortrag: „Savoyisches Finale – Die renuntiatio Felix’ V.“

8/2011, Universität Basel, Musikwissenschaftliches Institut: „Urbanität, Identitätskonstruktion und Humanismus: Musik, Kunst und Kultur zur Zeit des Basler Konzils“, Vortrag: „Rom in Basel? Zeremoniellbeherrschung von Gegenpapst Felix V.“

6/2010, Historisches Kolleg, München: „Das Ende des konziliaren Zeitalters (1440–1450): Versuch einer Bilanz“, Vortrag: „Von Schätzen und Landschaften. Savoyische Verhältnisse unter Felix V.“

7/2009, Kolloquium von Prof. Dr. Harald Müller, RWTH Aachen: „Von Ripaille nach Genf. Beobachtungen zu Repräsentation und Legitimation von (Gegen-)Papst Felix V.“

3/2009, Renaissance Society of America, Los Angeles: Towards an Iconology of the Textile (Sektion von Prof. Dr. Tristan Weddigen, Zürich), Vortrag: „Textiles and memoria: Observations on the Trajan and Herkinbald Tapestry“

6/2008, Villa Vigoni, Italien: „Bildwissenschaft – interdisziplinär“, Vortrag: „Der Wunderbare Fischzug von Konrad Witz, Genf 1444“

4/2008, 9. Basler Renaissance Kolloquium, Basel: „Die ‚heikle‘ Bartfrage: Verhandlungen und Zeremoniell anläßlich der Wahlannahme von (Gegen-) Papst Felix V.