skip to content

Subject Group 3

Ongoing doctoral dissertation projects within the Subject Group 3 (German Language and Literature):

Barbara Helena Adams
Krankheit und Geschlecht im Werk Theodor Fontanes

Kokou Alangue
Globalisierung und Gewalt: Migrationseffekt und literarische Ästhetisierung

Panda Pauline Arndt
Ornament und Moderne - Programm und Kritik selbstreferentieller Formensprache

Ines Barner
Autor – Lektor. Studien zu einer komplementären Praxis des Schreibens

Berthold P. Bartel
Die Realisierung des Dystopischen. Bedingungen und Implikationen des Redens über Antiziganismus

Christina Becher (a.r.t.e.s. Integrated Track)
‚Vegetal Empowerment‘. Pflanzlich-menschliche Hybridisierungen in Literatur und Bildmedien des 20. und 21. Jahrhunderts

Florian Bogner
Parsing underspecified morpho-syntactic information

Alina Boy
Hetärentum als Vexierbild. Das Spiel mit Geschlechterkonfigurationen in Texten Franziska zu Reventlows

Sebastian Brinks
Erzählerische Aneignung des Mittelalters – mittelalterliches Erzählen?

Pascaline Budow
Psychologische Experimente und experimentelle Psychologie: Untersuchungen in der Literatur des späten 19. Jahrhunderts

Nicolai Busch (a.r.t.e.s. Integrated Track)
Literarischer Konservatismus. Narrations-, Distinktions- und Diskursstrategie deutschsprachiger Gegenwartsliteratur

Charlotte Coch
Kunst und Theoriebildung – ein irritierendes Verhältnis

Svea Corban
Zur Relevanz sprachrhythmischen Trainings für den Zugang zu flüssigem Lesen und Schreiben

Christoph Cox
Die politische Lyrik der Gegenwart

Manuel Konrad Dangl
Referentielle Prozesse im gestörten Sprachverstehen

Roberto Javier De Angelis
Das Politische der Avantgarde. Carl Schmitt und die deutsche Literatur 1910–1932

Gianna Dicke
Metafiktion in der erzählenden Kinder- und Jugendliteratur

Franziska Ebel
Literatur und Kritik. Zum Briefoeuvre Caroline Schellings

Nicolas Ehler
Problematische Souveränität in den Trauerspielen Andreas Gryphius

Hebatalla Elakkad
Ästhetische Gedächtniskonstruktionen im Werk von Wolfgang Herrndorf. Am Beispiel von „Arbeit und Struktur“ (2010) und „Sand“ (2011)

Julia Fischbach
Rückmeldegespräche in der Schule – eine gesprächslinguistische und kompetenzbezogene Betrachtung

Elias Friedrichs (a.r.t.e.s. Integrated Track)
Kultur und Kult der Tapferkeit. Versuch einer Neubewertung des mittelalterlichen Ritterethos'

Melanie Fuchs (a.r.t.e.s. Integrated Track)
Demonstrative Pronouns and Attention Orienting

Clemens Fuhrbach
Polyphone Autorschaft als Politik in der Literatur am Beispiel Heinrich Bölls

Gabriela Gomes de Oliveira
Zwischen Geschichte und Literatur: „Vergangenheitsbewältigung“ im Werk Bernhard Schlinks

Sebastian Goth (a.r.t.e.s. alumnus)
Figurationen des Anfangs: Das Problem des Anfang(en)s in der Moderne

Fabian Göres
Neue Dinglichkeit – Dinge in der „Neuen Sachlichkeit“

Christina Gürth
Wie können eigenständige Leseprozesse bei männlichen Schülern der Klassenstufen 5 und 6 gefördert werden? Evaluation des Leseförderprojekts „kicken & lesen Köln“

Susanne Hadamczik
Zur intrinsischen Fragilität höfischen Idealverhaltens in ausgewählten Texten der mittelhochdeutschen Epik

Alisa Hajdarpasic (a.r.t.e.s. Integrated Track)
Techniken der Kohärenzbildung in den mittelalterlichen Mahrtenehegeschichten

Sophie-Charlott Hartisch
Astrale Konstellationen in der Lyrik des frühen 20. Jahrhunderts

Pola Heider
Ähnlichkeiten und Unterschiede bei der sozialen Konstruktion von Leistung im Klassenplenum in den Fächern Mathematik und Deutsch

Verene Hepperle
Selbstinszenierung literarisch. Das Spiel mit Autor(schafts)figuren bei Thomas Glavinic, Felicitas Hoppe, Marlene Streeruwitz und Julia Trompeter

Julius Herr (a.r.t.e.s. Integrated Track)
Komplexes legendarisches Erzählen. Narrativierung von Heiligkeit im Sente Servas, Heiligen Georg und Eraclius

Ilka Mareike Huesmann
Sprachverfall oder neues Sprachregister in den digitalen Medien? - Vergleichende Analyse der Interpunktion in Texten von Studienanfängerinnen und Studienanfängern

Sylvia Gertrud Hundenborn
Melancholia. (De-)Konstruktivistische Möglichkeiten der Texteröffnung am Beispiel des Romans ‚Der Zauberberg‘ von Thomas Mann im Deutschunterricht der gymnasialen Oberstufe

Denise Jacobs
-

Sarah Jancigaj
Hybriditätsdiskurse in mittelalterlicher Literaturen

Lena Johann (a.r.t.e.s. Integrated Track)
Alfred Döblins Essayismus (1919 – 1933)

Janina Kalbertodt
Zur Unterscheidung von Rechtsversetzung und Afterthought – eine vergleichende Betrachtung im Deutschen

Maria Magdalena Kaleta
Mehrsprachigkeitsbezogene Überzeugungen von Lehramtsstudierenden zu Studienbeginn

Grietje Kammler
Topisches Erzählen. Die Arbeit am Topos im Märe

Hyo Jung Kang
Ergebnis und Grenze der Medientheorie Walter Benjamins

Fabiana Karstens
Leseförderung aus Schülersicht

Semra Kizilkaya (a.r.t.e.s. Integrated Track)
Events and semantic roles at the morphosyntax-semantics interface

Livia Kleinwächter
Notieren. Medialität, Ästhetik und Epistemologie einer Schreibszene

Marie Regene Krah
Forschendes Lernen im Praxissemester. Verhältnis der Akteure MentorIn und Studierende im Bezug auf rekonstruktive Zugänge zum Forschenden Lernen

Markus Kremer (a.r.t.e.s. alumnus)
Geschlechtsspezifisches Dialogverhalten in den Artusepen Hartmanns von Aue und Wolframs von Eschenbach

Lena Krüppel
Die Bedeutung der Aufgabensituierung im Aufgabenformat ‚Materialgestütztes Schreiben‘ im Fach Deutsch: Eine empirische Untersuchung ihrer Einflüsse auf Rezeptions- und Produktionsprozesse sowie die Textprodukte von Lernenden.

Lars Laute
Philologische Innovation. Peter Szondi und die deutsche Literaturwissenschaft der Nachkriegszeit

Valerie Lemke
Wenn Schreiberinnen und Schreiber um Sprache und Gedanken ringen – Untersuchungen des Zusammenhangs von Schreibflüssigkeit und Schreibaufgaben

Svenja Lindemann (a.r.t.e.s. alumna)
(Inter-)Mediale Passion – Visualisierung und Vergegenwärtigung der Passion Christi in den Medien Geistliches Spiel, Vision und Film

Eva Majbour
Poetik des Grenzraumes. Identität und Liminalität in den Romanen Gunther Geltingers

Julia Martel
Denkfiguren des Imaginären in der Moderne

Anna Marlijn Meijer
Propositional Anaphora: The case of polar embedded responses

Janina Meissner (a.r.t.e.s. Integrated Track)
Autobiographie als Widerstand - Poetisierung des Selbst im NS-Exil (1933-1945)

Michaela Mörs
Der Einfluss des Schreibmediums auf Peer-Feedback

Sara Meuser (a.r.t.e.s. Integrated Track)
Global Prominence in Discourse and Perspective-Taking

Adrian Meyer (a.r.t.e.s. Integrated Track)
Vom Wert des Wertes. Zum ökonomischen Diskurs mittelalterlicher und frühneuzeitlicher Erzählliteratur

Frank Münschke
Außenseiterfiguren im deutschen Jugendfilm der Gegenwart

Fabiana Cathrina Netzband
Erfassung und Entwicklung von Sprachbewusstheit im schulischen Kontext

Sophia Oppermann (a.r.t.e.s. Integrated Track)
Im Spannungsfeld zwischen Koordination und Subordination - die Konjunktion ‚und‘ in der Geschichte des Deutschen

Johannes Otte
Die Verhandlung subjektivierender Mechanismen des Internets in Romanen der Gegenwartsliteratur

Christopher Quadt (a.r.t.e.s. alumnus)
Von Realismus und Klassenkampf – Uwe Timm im Diskurs des literarisch-politischen Verlagsexperiments der AutorenEdition

Marie-Christin Reichert
Revisionsprozesse im bilingualen Vergleich. Nähe- und distanzsprachliche Textproduktion von Studierenden in der Fremd- und Studiersprache.

Jonas Alexander Reinartz
Der gezähmte ‚Zauber(er)‘: Zur Funktion des Phantastischen und Wunderbaren im Werk Thomas Manns

Julia Rettig (a.r.t.e.s. alumna)
Die Inszenierung des Barock auf der „Bühne“ der Moderne. Untersuchungen zu Conrad Ferdinand Meyer und Hugo von Hofmansthal

Rebecca Riedel
Schreib- und Leseszenen in dramatischen Texten vom 18. bis zum 19. Jahrhundert

Ronald Röttel
Poetik der Pop-Zeitschrift: Gegenwartskunst in seriellen Publikationen (Rainald Goetz, Thomas Meinecke, Christian Kracht)

Jan Roloff (a.r.t.e.s. alumnus)
Laut – Klang – Poesie. Ästhetik der Stimme in der akustischen Literatur

Sarah Rose
Die Fach(un-)spezifik des argumentierend-erörternden Schreibens

Linda Rustemeier
Deutschsprachige Erinnerungsliteratur der Gegenwart im Kontext kulturwissenschaftlicher Gedächtnistheorien

Yasmin Salimi
Theatertribunale – Darstellungen von Gerichtsprozessen in Theater und Literatur an der Schnittstelle von Ethik, Ästhetik und Politik

Fabian David Scheidel
Evas Kinder. Schönheitsdiskurse in der deutschsprachigen Literatur des Mittelalters und der Frühen Neuzeit

Alexander Scheufens (a.r.t.e.s. alumnus)
Interaktion und Interrelation von Personen, Gruppen und Gesellschaft im altsächsischen Heliand

Susanne Schmitz
Literarische Konstruktionen von Kolonialismus und Imperialismus aus ostafrikanischer und europäischer Perspektive

Kathrin Schuchmann
Unschärfe. Raum- und Wahrnehmungskonstruktionen in der Literatur des 20. Jahrhunderts

Valerija Schwarz
Frauen im Hotel. Der erzählte (Gast-)Raum als Ausdruck der Geschlechterordnung in der deutschsprachigen Literatur

Marco Stawinoga
Epistemisierungesprozesse in der Unterrichtskommunikation

Pia Luisa Steffen
‚Wir sind, was wir erinnern.‘ – Narrative Identitätskonstruktion durch Erinnerungskultur und Geschichtspolitik im literarischen und musealen Kontext am Beispiel des Themas ‚Stasi‘

Christoph Steker
W. G. Sebalds Pflanzen

Regina Stöpper
Contrastive Discourse Connectives in German, English and Swedish

Lena Straßburger (a.r.t.e.s. Integrated Track)
Auf Leben und Tod - Inkongruenz in Humor und Horror

Antje Strauch
Materielle Dinge in der mittelhochdeutschen Dietrichepik

Jennifer Tharr
Diskontinuität und Dialog. Eine Studie zum Leben und Werk der jüdischen Autorin Anna Maria Jokl

Rangel Trifonov
Literarische Transformationen kollektiver Identität in individuelle Erinnerung

Caterina Ventura (a.r.t.e.s. Integrated Track)
Shift in attention as a function of the prosodic realisation of referents

Wolfgang Voith
Tendenzen der Denormalisierung. Eigene Wege – andere Räume. Wilhelm Raabes „Unruhige Gäste“ und „Stopfkuchen“

Paula Vosse (a.r.t.e.s. Integrated Track)
Experimentelle Literaturästhetik. Ausdrucksformen der Literatur des frühen 20. Jahrhunderts im Spiegel interdisziplinärer Filmtheorien

Daniela Wamhoff
Sprachbewusstheit in multilingualen Lerngruppen als Mittel zur Förderung komplexer Grammatik

Rebekka Wanka
Interpretation of different cues for number marking in language development

Peter Weber
Verkaufsgespräche führen lernen in der Schule. Eine linguistische Untersuchung

Frederike Weeber (a.r.t.e.s. Integrated Track)
Die Semantik und Pragmatik des deutschen Indefinitpronomens ‚ein-’

Marita Wiedecke
Zwischen Tier und Übermensch: Nietzsches „Neuer Mensch“ in der Literatur und Kultur des frühen 20. Jahrhunderts (Musil, Rossi, Barnes)

Ben Wilhelmy
Rezeption grafischer Literatur durch Kinder und Jugendliche

Sabine Wilmsmeier
Zum Zusammenhang von Textprozeduren und Textqualität am Beispiel des Berichts

Yujin Yang
Geschichte erzählen: Gegen-Geschichte und Post-Geschichte in Alfred Döblins Romanen Wallenstein, Berge Meere und Giganten