zum Inhalt springen

Fächergruppe 3

Barbara Helena Adams
Krankheit und Geschlecht im Werk Theodor Fontanes

Kokou Alangue
Globalisierung und Gewalt: Migrationseffekt und literarische Ästhetisierung

Ines Barner
Autor – Lektor. Studien zu einer komplementären Praxis des Schreibens

Berthold P. Bartel
Die Realisierung des Dystopischen. Bedingungen und Implikationen des Redens über Antiziganismus

Melissa Beyel
Magnetische Frauen und somnambule Schreibweisen

Nadine Bieker
Erzählanfänge und Erzählschlüsse im Adoleszenzroman

Franca Sophia Bischoff
Die Poetik des geborgten Wortes bei Elfriede Jelinek

Florian Bogner
Parsing underspecified morpho-syntactic information

Alina Boy
Hetärentum als Vexierbild. Das Spiel mit Geschlechterkonfigurationen in Texten Franziska zu Reventlows

Charel Braconnier
Literarische Raumkonfigurationen Mitteleuropas im 20. und 21. Jahrhundert

Pascaline Budow
Psychologische Experimente und experimentelle Psychologie: Untersuchungen in der Literatur des späten 19. Jahrhunderts

Charlotte Coch
Kunst und Theoriebildung – ein irritierendes Verhältnis

Svea Corban
Zur Relevanz sprachrhythmischen Trainings für den Zugang zu flüssigem Lesen und Schreiben

Christoph Cox
Die politische Lyrik der Gegenwart

Manuel Konrad Dangl
Referentielle Prozesse im gestörten Sprachverstehen

Gianna Dicke
Metafiktion in der erzählenden Kinder- und Jugendliteratur

Franziska Ebel
Literatur und Kritik. Zum Briefoeuvre Caroline Schellings

Nicolas Ehler
Problematische Souveränität in den Trauerspielen Andreas Gryphius

Hebatalla Elakkad
Ästhetische Gedächtniskonstruktionen im Werk von Wolfgang Herrndorf. Am Beispiel von „Arbeit und Struktur“ (2010) und „Sand“ (2011)

Julia Fischbach
Rückmeldegespräche in der Schule – eine gesprächslinguistische und kompetenzbezogene Betrachtung

Elias Friedrichs
Eine Kultur der Gewalt? Rittertum und die Konventionen der Gewalt in den fiktionalen und historiographischen Erzähltexten des deutschen Mittelalters

Melanie Fuchs (a.r.t.e.s. Integrated Track)
Demonstrative Pronouns and Attention Orienting

Clemens Fuhrbach
Polyphone Autorschaft als Politik in der Literatur am Beispiel Heinrich Bölls

Sebastian Goth (a.r.t.e.s. alumni)
Figurationen des Anfangs: Das Problem des Anfang(en)s in der Moderne

Fabian Göres
Neue Dinglichkeit – Dinge in der „Neuen Sachlichkeit“

Susanne Hadamczik
Zur intrinsischen Fragilität höfischen Idealverhaltens in ausgewählten Texten der mittelhochdeutschen Epik

Verene Hepperle
Selbstinszenierung literarisch. Das Spiel mit Autor(schafts)figuren bei Thomas Glavinic, Felicitas Hoppe, Marlene Streeruwitz und Julia Trompeter

Lena Hintze
Werk ist Weltform. Zur Kompositionsstrategie von Rainald Goetz‘ Buchkomplex „Heute Morgen“

Denise Jacobs
-

Charlotte Jaekel
Alternative Ontologien der literarischen Nicht-Moderne: Dinge, Abfall, Medien

Sarah Jancigaj
Hybriditätsdiskurse in mittelalterlicher Literaturn

Janina Kalbertodt
Zur Unterscheidung von Rechtsversetzung und Afterthought – eine vergleichende Betrachtung im Deutschen

Grietje Kammler
Topisches Erzählen. Die Arbeit am Topos im Märe

Fabiana Karstens
Leseförderung aus Schülersicht

Magdalena Kissling
Ästhetik des Weißseins. Ansätze einer postkolonialen Literaturdidaktik

Livia Kleinwächter
Notieren. Medialität, Ästhetik und Epistemologie einer Schreibszene

Marta Kondracka (a.r.t.e.s. alumni)
Multimodales Erzählen im interkulturellen Vergleich

Marie Regene Krah
Forschendes Lernen im Praxissemester. Verhältnis der Akteure MentorIn und Studierende im Bezug auf rekonstruktive Zugänge zum Forschenden Lernen

Markus Kremer (a.r.t.e.s. alumni)
Geschlechtsspezifisches Dialogverhalten in den Artusepen Hartmanns von Aue und Wolframs von Eschenbach

Lena Krüppel
Die Bedeutung der Aufgabensituierung im Aufgabenformat ‚Materialgestütztes Schreiben‘ im Fach Deutsch: Eine empirische Untersuchung ihrer Einflüsse auf Rezeptions- und Produktionsprozesse sowie die Textprodukte von Lernenden.

Lars Laute
Philologische Innovation. Peter Szondi und die deutsche Literaturwissenschaft der Nachkriegszeit

Valerie Lemke
Wenn Schreiberinnen und Schreiber um Sprache und Gedanken ringen – Untersuchungen des Zusammenhangs von Schreibflüssigkeit und Schreibaufgaben

Svenja Lindemann (a.r.t.e.s. alumni)
(Inter-)Mediale Passion – Visualisierung und Vergegenwärtigung der Passion Christi in den Medien Geistliches Spiel, Vision und Film

Wiebke Maria Litschke
Religiöse Motive im Werk Rolf Dieter Brinkmanns

Julia Martel
Denkfiguren des Imaginären in der Moderne

Maximilian Moritz Alfred Mengeringhaus
Die Gemeinschaft im Gedicht

Sara Meuser (a.r.t.e.s. Integrated Track)
Der Einfluss kontextueller Faktoren auf die Wahl des perspektivischen Zentrums

Adrian Meyer
Vom Wert des Wertes. Zum ökonomischen Diskurs mittelalterlicher und frühneuzeitlicher Erzählliteratur

Fabiana Cathrina Netzband
Erfassung und Entwicklung von Sprachbewusstheit im schulischen Kontext

Sophia Oppermann (a.r.t.e.s. Integrated Track)
Im Spannungsfeld zwischen Koordination und Subordination - die Konjunktion ‚und‘ in der Geschichte des Deutschen

Franziska Pitschke
Die literarischen Leser der Zukunft – Perspektiven für die literarische Sozialisation der zweiten Generation der „digital natives“

Christopher Quadt (a.r.t.e.s. Integrated Track)
Von Realismus und Klassenkampf – Uwe Timm im Diskurs des literarisch-politischen Verlagsexperiments der AutorenEdition

Andrea Rebb
Die Enden der Kunst. Ornamentale Grenzfiguren in der Geschichte der Ästhetik

Jonas Alexander Reinartz
Der gezähmte ‚Zauber(er)‘: Zur Funktion des Phantastischen und Wunderbaren im Werk Thomas Manns

Julia Rettig (a.r.t.e.s. alumni)
Die Inszenierung des Barock auf der „Bühne“ der Moderne. Untersuchungen zu Conrad Ferdinand Meyer und Hugo von Hofmansthal

Adrian Robanus (a.r.t.e.s. alumni)
Tierkonzeptionen in den Romanen Christoph Martin Wielands und Johann Carl Wezels

Jan Roloff (a.r.t.e.s. alumni)
Laut – Klang – Poesie. Ästhetik der Stimme in der akustischen Literatur

Sarah Rose
Die Fach(un-)spezifik des argumentierend-erörternden Schreibens

Linda Rustemeier
Deutschsprachige Erinnerungsliteratur der Gegenwart im Kontext kulturwissenschaftlicher Gedächtnistheorien

Yasmin Salimi
Theatertribunale – Darstellungen von Gerichtsprozessen in Theater und Literatur an der Schnittstelle von Ethik, Ästhetik und Politik

Fabian David Scheidel
Evas Kinder. Schönheitsdiskurse in der deutschsprachigen Literatur des Mittelalters und der Frühen Neuzeit

Alexander Scheufens (a.r.t.e.s. alumni)
Interaktion und Interrelation von Personen, Gruppen und Gesellschaft im altsächsischen Heliand

Susanne Schmitz
Literarische Konstruktionen von Kolonialismus und Imperialismus aus ostafrikanischer und europäischer Perspektive

Kathrin Schuchmann
Unschärfe. Raum- und Wahrnehmungskonstruktionen in der Literatur des 20. Jahrhunderts

Valerija Schwarz
Frauen im Hotel. Der erzählte (Gast-)Raum als Ausdruck der Geschlechterordnung in der deutschsprachigen Literatur

Elyesa Seidel
Turkish Indefinites in Discourse

Nadine Seidel
Subjektivationsprozesse – (Geschlechter-)‚Maskeraden‘ in aktueller Jugendliteratur

Marco Stawinoga
Epistemisierungesprozesse in der Unterrichtskommunikation

Christoph Steker
Sebalds Pflanzen. Sebalds Tiere

Regina Stöpper
Contrastive Discourse Connectives in German, English and Swedish

Lena Straßburger (a.r.t.e.s. Integrated Track)
Auf Leben und Tod - Inkongruenz in Humor und Horror

Antje Strauch
Materielle Dinge in der mittelhochdeutschen Dietrichepik

Rafatou Tchagao
Das Heimatkonzept in Werken von Rainer Merkel und Stefanie Zweig

Jennifer Tharr
Diskontinuität und Dialog. Eine Studie zum Leben und Werk der jüdischen Autorin Anna Maria Jokl

Christine Theillout
„…das sie syn hercz wollten han gessen.“ Zur Wildheit des Helden im mittelhochdeutschen Prosa-Lancelot

Caterina Ventura (a.r.t.e.s. Integrated Track)
Prosodic prominence on focal and post-focal material

Wolfgang Voith
Tendenzen der Denormalisierung. Eigene Wege – andere Räume. Wilhelm Raabes „Unruhige Gäste“ und „Stopfkuchen“

Katarina Wagner (a.r.t.e.s. alumni)
Mehrsprachige peer-Interaktion im Kindergarten. Eine multimodale Analyse

Xuebo Wang
Skepsis-Ironie-Kritik: Analyse der Erzählprosa Thomas Bernhards

Rebekka Wanka
Interpretation of different cues for number marking in language development

Peter Weber
Verkaufsgespräche führen lernen in der Schule. Eine linguistische Untersuchung

Marita Wiedecke
Zwischen Tier und Übermensch: Nietzsches „Neuer Mensch“ in der Literatur und Kultur des frühen 20. Jahrhunderts (Musil, Rossi, Barnes)

Sabine Wilmsmeier
Zum Zusammenhang von Textprozeduren und Textqualität am Beispiel des Berichts

Jan Wittmann
Recht sprechen. Richterfiguren bei Kleist, Kafka und Zeh

Yan Zhang
Einwirkung der Naturordnung auf die menschliche Ordnung – zur Interpretation von Goethes „Die Wahlverwandtschaften“