zum Inhalt springen

Profil

Das Programm des a.r.t.e.s. Integrated Track führt die Ressourcen und Strukturen der Philosophischen Fakultät im Hinblick auf eine zielgerichtete Graduiertenausbildung zusammen. Die wissenschaftlichen Leitthemen der a.r.t.e.s. Graduate School formieren verschiedene, interdisziplinär organisierte Graduiertenklassen, die zur jeweiligen Konkretisierung in einem engeren Forschungskontext beitragen. Die Leitthematik hat dabei ihren Ausgangspunkt in den Exzellenzfeldern der Philosophischen Fakultät. Dabei berücksichtigt sie sowohl Wissensbestände, Diskurse, Modellwelten und Kommunikationskulturen sowie deren Transformationsprozesse in andere Kontexte mit allen anthropologischen und ethischen Implikationen.

Nach erfolgreichem Studienabschluss sollten sich Interessierte möglichst zeitnah bewerben. Die Auswahl erfolgt in einem mehrstufigen Verfahren. Ein Orientierungssemester dient zur Profilierung der Projektidee sowie ihrer thematischen wie methodischen Präzisierung. Durch ein dreiköpfiges, fächerübergreifendes Betreuer/innen-Team wird im Integrated Track neben der größtmöglichen einzelfachlichen Kompetenz eine Offenheit gewährleistet, die über die Grenzen der einzelnen Fachgebiete hinausreicht. In regelmäßigen Sitzungen der Graduiertenklassen und im klassenübergreifenden, jährlich stattfindenden Kolloquium der a.r.t.e.s. Graduate School haben die Stipendiat/inn/en und Kollegiat/inn/en die Möglichkeit, ihre Projekte und Ergebnisse zu präsentieren und zu diskutieren.