zum Inhalt springen

Forschung

Forschung an der a.r.t.e.s. Graduate School for the Humanities Cologne reicht vom Research Master über die Dissertationsprojekte im Integrated Track bis hin zu den Fragestellungen der beiden Nachwuchsforscher/innen-Gruppen im Research Lab, „Transformations of Knowledge“ und „Transformations of Life“.

Die Komplexität kultureller Kontexte unter Einbeziehung von Sprache, Geschichte, Kultur, Medialität, Anthropologie und Ethik steht dabei im Fokus. Besondere Bedeutung kommt hermeneutischen und historisch-kontextuellen Wissensmodellen zu, welche die Entstehungsbedingungen und die Genese von Wissen ebenso umfassen wie die Rezeptions- und Transkulturationsprozesse und die gegebenen anthropologisch-ethischen Bedingungen. Die Forschungsthemen der a.r.t.e.s. Graduate School werden unter dem Akronym a.r.t.e.s. (area studies and diversity, reception and transculturation, text – language – media, environment and agency, societies and social practices) zusammengefasst. Sie bilden so das gesamte Spektrum der Fächer der Philosophischen Fakultät ab.